24. September 2011

Blood Splattered Vampire Nails [Halloween Nail Art]

Zum Abschluß meiner Halloween Woche möchte ich Euch noch meine 'blutbespritzten Vampirnägel' zum Nachmachen vorstellen.

Zum Vergrößern bitte auf die Bilder klicken
Keine Sorge, es ist super einfach:

Als Basis habe ich Nubar Magic Potion genommen

Nubar Magic Potion ist ein ganz ganz zartes Hellrosa mit hohem Weißanteil - so hell daß es auf den Nägeln schon crèmefarben aussieht - das mit grünen Metallicpigmenten versehen ist, so daß es grün changiert. Diesen Lack habe ich nicht nur wegen des grünen Changierens, sondern auch wegen seines Names ausgesucht.

Nachdem man den Baislack aufgetragen hat und er weitestgehenst getrocknet ist, nehme nun ein Rot nach Wahl - aufgrund seiner Farbintensität habe ich OPI Red ausgewählt - und einen handelsüblichen Strohhalm. Mit dem Pinsel des roten Lackes tupfe man einen dicken Tropfen in die untere Öffnung des Strohhalms um dann sofort die Farbe mit einem kurzen festen Atemstoß auf den Nagel pusten, Topcoat drauf, Finger saubermachen. Das Ergebnis ist das:

Ehrlich gesagt, habe ich, da ich in Eile war, die Bilder mit noch nassen 'Blutflecken' und ohne Topcoat gemacht und die Finger hätte ich auch besser saubermachen können. Man kann natürlich auch vorher um den Nagel herum alles mit Tesafilm abkleben, aber reinigen muß man die Finger sowieso und das Abkleben ist eine Mordsfummelei, weshalb ich es in meiner Anleitung garnicht erst erwähnt habe. Außerdem wollte ich hier keinen 'Ordentlichkeits-Wettbewerb' veranstalten, sondern Dracula-Nägel machen - da darf ruhig ein bißchen daneben gehen ;o), oder habt Ihr schonmal gehört, daß ein Vampir sich nach seiner Blutmahlzeit ordentlich die Finger saubergemacht hat?

Man könnte natürlich auch den Lacktropfen auf ein Tellerchen tupfen und dann mit dem Strohalm aufnehmen. Ich habe es probiert. Es hat sich aber nicht als sonderlich praktisch erwiesen, da 1. der Lack schon etwas angedickt ist, bis er im Strohalm landet und lässt sich somit schlechter auspusten 2. man verschwendet zuviel Lack und 3. lässt sich der Tropfen von einem Tellerchen o.ä. nur schlecht aufnehmen.

Mit Foillacken habe ich es ebenfalls ausprobiert und bin zu dem Schluß gekommen, daß man sie besser nicht zum 'Splattern' nehmen sollte, da sie durch die vielen Metallicpigmente zu dickflüssig und zu schwer (spezifisches Gewicht) sind. Am besten eignet sich ein schöner etwas dünnflüssiger Jellybase- oder Crèmelack. Perllacke gehen auch noch, aber man sollte sie nicht gleich für den ersten Versuch nehmen. Glitterlacke gehen teils garnicht und teils ausgesprochen gut, was stark vom Glittergehalt abhängig ist. Natürlich kann man diese Maniküre auch mit und auf allen anderen Farben machen. Einige Beispiele und Abwandlungen werde ich demnächst posten.

Hier noch mein 'Werkzeug' - Wo ich den OPI Red gekauft habe, weiß ich nicht mehr genau, aber beide Lacke gibt es bei Petra's Nailstore. Strohhalme im Supermarkt oder Drogeriemarkt ;o).

Ich hoffe, meine Halloween-Woche hat Euch gefallen und einen kleinen kreativen Anreiz gegeben. Möchtet Ihr noch eine Themenwoche?

Viel Spaß beim Ausprobieren!

Liebe Grüße,

Kommentare:

  1. Wow, was für ein cooler Look! Insbesondere natürlich für Halloween, ist bestimmt aber auch witzig zwischendurch mal die Leute damit zu erschrecken! :D Ein wirklich krönender Abschluss für eine tolle Themenwoche! Vielen Dank für diesen Post!

    Viele Grüße!
    Ninea

    AntwortenLöschen
  2. Um 8.17 Hast du den Post hochgestellt? Bei mir ist er grade 20.24 Uhr aufm Dashboard aufgetaucht! Das muss neuer Blogger-Negativrekord sein *kopfschüttel*

    AntwortenLöschen
  3. Haha :D

    ich will die Reaktionen der Leute sehen :D Hier werd ich ja schon bei quasi allem außer Rot schief angeschaut xD Aber das :D

    Sieht kuhl aus :)

    lg

    AntwortenLöschen
  4. woah, das sieht aber richtig toll aus, wirklich Halloween-Stimmung =)

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...