13. Mai 2013

Essie Shake Your $$ Maker - Essie Summer Neons 2013

....Kopf geschüttelt nicht den $$ Maker...

Gleich zum Auftakt der neuen Woche, kein besonders schmeichelhafter Post. Ich hatte mich unheimlich auf einen schönen knatschgrünen hochdeckenden Neonlack gefreut. Mittelschwer war also erstmal die Enttäuschung, als ich entgegen der Beschreibung einer US-Bloggerin - ich nenne sie jetzt einfach mal 'Miss O.' - die davon schwärmte, daß Shake Your $$ Maker bereits mit 3 dünnen Schichten decken würde, beim ersten Probeauftrag/Swatchversuch mit 3 Schichten noch Irgendwas auf den Nägeln hatte, was ehr an Flubber oder Slimy erinnerte und keineswegs in irgendeiner Form deckte. Erst nachdem ich 5 Schichten aufgetragen hatte, wobei man mit langen Nägeln immer eine Schicht mehr braucht, habe ich vorsichtig die Kamera gezückt und leider immer noch kein zufriedenstellendes Ergebnis erhalten, weshalb ich jetzt einfach mal behaupte, daß Miss O., die, wie sollte es auch anders sein, PR-Samples von Essie erhalten hatte, gelinde gesagt ganz schön geflunkert hat. Bei genauerer Betrachtung der Swatches ist mir dann aufgefallen, daß auch die Bilder von Miss O. manipuliert sind, bzw. sie keineswegs 3 dünne Schichten aufgetragen hatte. Ich habe mich dann vorsichtshalber noch bei einer guten Bekannten erkundigt, die ebenfalls am Freitag diesen Lack bekommen hatte, um sicherzustellen, daß ich kein Mängelexemplar erwischt habe, aber auch bei ihr das gleiche Problem bzw. auch bei kürzeren Nägeln deckte der Lack nicht mit den von Miss O. beschrieben 3 Schichten.

So genug gemeckert. Probleme, insofern es überhaupt Probleme sind, sind da, um gelöst zu werden und ich habe eine Lösung für dieses Problem gefunden, denn deutlich sichtbares, ca. 1 cm langes Nagelweiß unter 5 oder 6 Schichten knubbeligem streifigem Slimy begraben, sieht - entschuldigt den Ausdruck - schlicht und ergreifend schlampig aus. Von der Trocknung reden wir lieber erst garnicht, denn es dürfte Jedem klar sein, daß 5 oder 6 Schichten Nagellack keinesfalls gut trocknen. Die Lösung gibt's dann am Ende des Posts.

Shake Your $$ Maker hat einen wunderschönen knalligen Grünton, der ganz im Gegensatz zu Priti NYC Fishbone Cactus, der übrigens deutlich besser deckt und der nur einen ganz leichten Gelbstich hat, eine ordentliche Ladung Gelb abbekommen hat. Richtig toll, grell und erinnert an eine saftige grüne Wiese im Sommer. Gefällt mir unheimlich gut.
 
 
 
 
 
Zur Problemlösung: lt. Herstellerangaben kann man den Lack auch auf Weiß tragen, wobei als Basis 2 Schichten Essie Blanc empfohlen werden, auf die 2 Schichten Neonlack aufgetragen werden sollen.  Diese Info hat mich dann auf die Idee gebracht, den Lack auf unterschiedlichen Farben zu testen, wobei ich dann letztendlich obiges Ergebnis erzielt habe. Für das folgende Bild habe ich, ausgenommen dem kleinen Finger, je 2 Schichten Shake Your $$ Maker aufgetragen
Zeigefinger: auf 2 Schichten Weiß (Priti NYC White Ballet Dahlia)
Mittelfinger: auf 2 Schichten eines ähnlichen Grüntons (Essie Pretty Edgy)
Ringfinger: auf 2 Schichten Limettengrün (Nubar Hot Lime)
kleiner Finger: 4 dicke Schichten Essie Shake Your $$ Maker

Das Ergebnis auf Weiß gefiel mir nur mäßig, da das Grün immer noch streifig wirkte. Der dunkle Fleck, der auf dem Bild zu sehen ist, hat damit allerdings nichts zu tun. Lackierfehler, bzw. irgendwo drangekommen. Mit Nubar Hot Lime bekommt man einen gelblichern Grünton, aber auch hier war das Ergebnis leicht unregelmäßig. Das Ergebnis auf dem Mittelfinger gefiel mir eindeutig am Besten, da es auch farblich absolut mit dem, was in dem $$ Maker-Fläschen zu sehen ist, übereinstimmt. Für die Swatches, ist es dann sogar bei einer Schicht $$ Maker auf Essie Pretty Edgy geblieben. Fazit: entweder solo min. 4 Schichten, oder 3 Schichten auf Weiß = 5 Schichten, oder aber 1 Schicht auf einem farblichen ähnlichen Grünton = 3 Schichten = akzeptabel und sieht auch auf längeren Nägel top aus.

Der Auftrag ist einfach und die Trocknung durchschnittlich. Der Lack ansich gefällt mir zwar unheimlich gut, nur qualitativ konnte er mich nicht 100%ig überzeugen. Am Meisten habe ich mich allerdings darüber geärgert, daß mal wieder beschönigte Beschreibungen und Bilder gepostet wurden. Ich kann Euch aber beruhigen, Bouncer It's me, der Blaue, den ich Euch morgen vorstellen werde, hat einen deutlich besseren Schnitt gemacht.  

Essie Shake Your $$ Maker habe ich bei Petra's Nailstore gekauft.

Nach dieser langen Ansprache wünsche ich Euch einen guten Start in die neue Woche.

Viel Spaß beim Lackieren!

Liebe Grüße,

Kommentare:

  1. Wow, heftige Enttäuschung. Schade, dass manche Leute nicht ehrlich sind. Aber wenigstens hast du noch eine akzeptable Lösung gefunden :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Enttäuschung hält sich nach meinen Versuchen, dann doch in Grenzen. 1 Schicht auf 2 Schichten Crèmelack ist völlig in Ordnung.
      Diese, ich nenne es jetzt einfach mal 'Lügerei' mancher Bloggerinnen, geht mir ehrlich gesagt, ganz schön gegen den Strich. Also ich persönlich könnte nicht ruhig schlafen, wenn ich einen Post à la 'Miss O.' raushauen würde. Manchmal frag ich mich, ob die da Verkaufsprovision bekommen.

      Liebe Grüße,
      Elena

      Löschen
    2. Das freut mich :)
      Ich denke, sie wollen sich nicht die Möglichkeit verbauen, weiterhin PR-Muster zu bekommen. Aber wer weiß, was da hinter den Kulissen passiert...

      Löschen
    3. Kann natürlich auch sein.
      Was da hinter den Kulissen abgeht, möchte ich eigentlich garnicht wissen.

      Liebe Grüße,
      Elena

      Löschen
  2. Den wollte ich mir eigentlich auch zulegen. Aber ich glaube auf so ne Zickerei hab ich keine Lust. Ich kauf eh schon genug Essies:-D
    Liebe Grüße und schönen Tag dir!
    Carmen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, ich hab scheinbar irgendwie in letzter Zeit, ein Talent, grade bei Essie Lacken 'ins Klo zu greifen'. Der Blaue aus dieser Kollektion ist allerdings völlig in Ordnung und der Violette auch. Zu den anderen 3 Farben kann ich Nichts sagen.

      Liebe Grüße,
      Elena

      Löschen
  3. Hab gleich mal gegoogelt und die Tusse gefunden. Muss auch sagen, die Fotos sehen irgendwie seltsam aus (so als ob sie unter dem Grün noch was Anderes hätte).

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Genau das hatte ich bei der Tusse nämlich auch gesehen. Die hat einen hellgrünen Crèmelack drunter und dann noch geschätzte 4 Schichten von dem $$ Maker drübergeklatscht. Aber 3 dünne Schichten - das kann sie bestenfalls ihrer Oma erzählen.

      Liebe Grüße und einen schönen Urlaub Dir.

      Elena

      Löschen
  4. Gelinde ausgedrückt ist das ja mal ein Griff in die weiße Schüssel - aber solange sich mit den ach so ehrlichen Blogposts grüne Scheinchen machen lassen, haben einige Leute da wohl keine Skrupel...

    Dein Ergebnis ist ganz okay (also farblich), aber wenn man das Geschiss dahinter bedenkt - ne, danke, da verzichte ich freiwillig.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Übrigens ist mir diese Schwindelei auch aufgefallen, als ich nach Swatches für Glinda gesucht habe - wie manche Leute den Lack deckend gekriegt haben, erschließt sich mir auch nicht... Aber da hat Miss O. zumindest adäquate Bilder.

      Löschen
    2. Yeah...shake it baby! Shake your $$ Maker ;DDD.

      Passt doch prima und sagt alles Notwendige aus, oder?

      Liebe Grüße,
      Elena

      Löschen
  5. Ich hab mich mit dem Lack und dem Blauen auch in die Nesseln gesetzt. Erst auf Weiß probiert: trocknet ewig nicht und sieht immer streifig ohne Ende aus (und wird nicht so Grün wie ich wollte). Ohne Weiß: fünf Schichten und es wurde dann langsam mal deckend.

    Blau ist genauso! Du trägst auf und auf und es wird und wird nicht besser. *seufz*

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wie oben erwähnt: ich empfehle je nach Deckkraft ein oder zwei Schichten grünen Crèmelack unter ein oder 2 Schichten $$ Maker.

      Bei dem Blauen bin ich mit 3 Schichten ohne 'was drunter' zurechtgekommen. In der Praxis, also wenn ich den Lack tragen würde, würde ich allerdings zuerst 1 Schicht eines blauen Crèmelacks und dann noch 2 Schichten blauen Neonlack darüber auftragen.

      Irgendwie tut mir Petra grade leid, die vermutlich ihre Ware anhand der US-Mogel-Swatches bestellt hat.

      Liebe Grüße,
      Elena

      Löschen
    2. Ich werd auch noch nach dem passenden Grünton suchen, der dann als Unterlage dienen muss, weil das Grün per se ist ja schon schön!

      Echt? Ich nicht. :( Auf Weiß wurde es streifig und ohne deckte es nie. Hier werd ich viell. "Butler Please" als Unterlage nutzen, der ja farblich ähnlich ist.

      Mir auch! Wobei garantiert ne Menge Leute an sich anhand dieser Mogel-Swatches die Lacke bestellt haben. Wie wir. :/

      Löschen
    3. Anhand der Basisfarbe kann man dann natürlich noch steuern, ob man den $$ etwas gelblicher oder lieber blaustichiger haben möchte. So gesehen eigentlich positiv ;o).

      Doch ernsthaft jetzt. Ganz deckend ist er natürlich nicht und das Nagelweiß scheint noch ein bißchen durch, aber das Ganze ist grade noch im grünen Bereich.

      Ja das ist wohl richtig. Aber möchtest Du im Zweifelsfalle für das was Essie da jetzt wieder verbockt hat, an der Front stehen? Nee, oder?

      Liebe Grüße,
      Elena

      Löschen
  6. Das Grün ist ja an und für sich wirklich hübsch. Aber 5 Schichten? Wer denkt sich denn so was aus!? Auf Weiß ist er dann Neon, aber irgendwie nicht mehr so hübsch. Die Idee einen Cremelack drunter zu packen, finde ich gut, aber das kann nicht der Sinn der Sache sein.
    Die Bilder der Miss O. hab ich mir auch grad mal angeschaut. Also wenn man bedenkt, dass sie den Lack auf Weiß aufgetragen haben will, wie sie am Anfang des Posts schreibt, weiß ich nicht, wie sie auf *den* Grünton ihrer Fotos gekommen ist. Sieht ganz anders aus als bei dir. Nenene...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Frag mal Frau Essie Weingarten, oder soll ich das machen? ;o)

      Ja, da fehlen Einem schon ein bißchen die Worte. Die Bilder der Miss O. können auf gar keinen Fall den Tatsachen entsprechen. Sollte sie tatsächlich auf Weiß aufgetragen haben, sind es min. 4 Schichten Neon + Paintshop oder sie hat, wie ich vermute auf Hellgrün (siehe Variante auf Nubar Hot Lime, die dem ziemlich nahe kommt) aufgetragen, um diesen Farbton herauszubekommen. Wie auch immer: definitiv nicht in Ordnung.

      Liebe Grüße,
      Elena

      Löschen
  7. Vielen Dank für den realistischen Bericht. ;D
    Da ich auch auf den Miss O. Blogpost hereingefallen bin (zumindest was den grünen Neonlack betrifft), werde ich mir jetzt mit passendem Basislack behelfen.
    Immerhin gefällt mir das Grün total gut. Wenn auch nicht zu verwenden wie erwartet, immer noch eine schöne Farbe.
    Freu mich allerdings doch, dass Blau und Violett deutlich besser abschneiden im ersten Selbsttest.

    Liebe Grüße,
    Petra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank für Deine freundiche Mithilfe bezüglich des Grüns. Was hätte ich auch sonst schreiben sollen. Hätte ich die Sache beschönigt, hätte ich Niemanden und am Wenigsten mir selbst einen Gefallen getan.
      Ob man nun darunter 2 Schichten Weiß oder 2 Schichten Grün aufträgt ist letztendlich völlig egal und für mich eine gute 'Lösung'
      Die Bilder der Miss O. mag ich allerdings nicht weiter kommentieren und ich werde mich zukünftig bei meiner Auswahl, bzw. ob ich einen Lack kaufe oder nicht, nicht mehr an den Posts der Miss O. orientieren resp. einen riesigen Bogen um diesen Mogel-Blog machen.

      Liebe Grüße,
      Elena

      Löschen
  8. Hallo Elena,
    ich habe mir von den Neon-Lacken den blauen, violetten und pinkfarbenen gekauft und zumindest die ersten beiden sind für mich eine sanfte Enttäuschung, was die Leuchtkraft angeht, egal ob mit weißem Basislack oder ohne. Die Farben sind zwar schön, aber unter Neon stelle ich mwir was anderes vor. Der blaue deckt übrigens dazu noch ähnlich schlecht wie dein grüner. Der einzige der drei, der meiner Meinung nach seinem Namen als Neonlack Ehre macht, ist der pinkfarbene "bottle service".
    Echt schade auch, dass man sich auf Blogberichte nicht verlassen kann.
    Liebe Grüße
    Claudia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mit dem Blauen war ich soweit zufrieden und mein Violetter ist derzeit noch unterwegs. Da ich mir die Lacke wegen der Farben und nicht wegen des Neoneffekts gekauft hatte, hält sich meine Enttäuschung diesbezüglich in Grenzen. Der 'neonigste Neonlack' den ich bisher gesehen habe ist übrigens Orly Mayhem Mentality.

      Das ist mehr als schade, daß man sich auf Blogberichte nicht mehr verlassen kann.

      Liebe Grüße,
      Elena

      Löschen
  9. Na, über solche Schummelpakete ärgert man sich tierisch. So viele Schichten würd ich nie lackieren. Wahrscheinlich fliegt vorher das Fläschchen durch die Gegend und es sieht aus, als hätte ich mit Fröschen jongliert. :P

    Farbe an sich ist aber hübsch. :)

    Liebe Grüße,
    Lotte

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja gut, ich bin dann ja im Endeffekt mit 1 Schicht auf auf 2 Schichten Grün ausgekommen.

      Trotzdem sind Schummelposts furchtbar ärgerlich.

      Liebe Grüße,
      Elena

      Löschen
  10. Also, dass Dollar Maker so schlecht deckt, hatte ich auch schon gelesen, aber wirklich nirgendwo von 5 Schichten! Das ist schon krass. Für mich auch ein Grund, ihn nicht zu kaufen. Allerdings, das hatte ich eh nicht vor. Ich freu mich auf Rosa, Pink und Blau aus der Neon Kollektion!
    Liebe Grüße
    A♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Eliane (s.o.) war auch mit 5 Schichten noch nicht zufrieden und bei mir ist meist noch 1 Schicht in Abzug zu bringen, da ich so lange Nägel habe.

      Den Blauen finde ich total toll - na gut, er könnte vielleicht auch etwas besser decken, aber er ist ok.

      Liebe Grüße,
      Elena

      Löschen
  11. It's a very pretty green, but in the comparison Priti NYC White Ballet Dahlia is my winner...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, gut, daß ist jetzt natürlich Geschmackssache, ob er Einem auf Grün oder Weiß besser gefällt. Ich bin auf jeden Fall für Grün ;o).

      Liebe Grüße,
      Elena

      Löschen
  12. Liebe Elena,

    vielen Dank für deinen ehrlichen Bericht und deine Tricks und Tipps. Ich habe heute diesen Lack mit der Post erhalten und habe ihn sogleich swatchen müssen und bin wie du enttäuscht. Auch ich habe mir durch diverse Berichte von Bloggerinnen etwas anderes erwartet. Die Farbe im Fläschchen ist genau das, was ich mir erwartet habe, aber die Deckkraft ist (selbst für einen Jelly-Lack) doch recht bescheiden. Hätte ich den Nagellack nicht schon bestellt gehabt, hätte ich ihn spätestens nach deinem Bericht nicht mehr gekauft. Danke für deine Ehrlichkeit! Eine Selbstverständlichkeit ist das nämlich leider nicht.
    Ich finde es schade, dass die Neon-Kollektionen dieses Jahr so bescheiden ausfallen. Die Rewievs über die China Glaze Sunsational Kollektion fielen ja auch nicht besonders gut aus. Habe mir deshalb lediglich einen (You drive me coconuts) bestellt, obwohl ich ursprünglich ein paar mehr kaufen wollte (besitze (bis auf diesen Essie hier) keine Neonlacke mit Jelly-Finish). Bin gespannt, wie der ist. Kaufst du dir aus dieser Kollektion auch Lacke, oder lässt du sie aus?
    Schöne Grüße, Madeleine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Madeleine,

      Danke Dir und gern geschehen. Ehrlich zu berichten ist für mich Ehrensache und wie ich oben schon erwähnte, würde ich Nachts nicht mehr schlafen können, würde ich Posts à la Miss O. & Consorten verfassen. Andererseits mache ich das natürlich nicht besonders gerne, aber wenn es so ist, ist es eben so und es ist nun mal Fakt, daß dieser Lack grade eben noch als Jelly durchgeht und weder der Beschreibung des Herstellers, noch der von Miss O. entspricht. Im übrigen ist mir aufgefallen, daß die Damen auf der anderen Seite des Teiches in letzter Zeit wirklich schwer nachlassen (siehe Miss S. - Hilfe meine Haarfarbe ist ausgewaschen und ich habe einen Ansatz, am nächsten Tag: hihi guckt mal ich hab mir die Haare gefärbt - bitte, was soll das?)

      Aus der Sunsational habe ich keinen einzigen Lack gekauft, da mir die Farben einfach nicht zusagen, oder ich sie schon habe.

      Liebe Grüße,
      Elena

      Löschen
  13. Blau und Violett gurken schon seit Tagen in meinem Warenkorb bei Petra's Nailstore rum... x) Eigtl. müsste ich schon längst bestellt haben, weil mir der Soy-Entferner ausgegangen ist. Bin tierisch auf morgen gespannt, wenn du den blauen Lack vorstellst. Kommt dann übermorgen der violette Lack? ;)

    Zu dieser Schummelei: Wenn ein Lack "Mist" (um's mal gediegen auszudrücken ^^) ist, dann isser das und man sollte das schlicht und ergreifend auch sagen und nix beschönigen. Egal, ob's dann von den entsprechenden Firmen noch was "for free" gibt oder nicht. Wohl leichter gesagt als getan für manche Menschen da draußen... *kopfschüttel* Damit bescheißt man sich selbst und - noch viel schlimmer - alle Leute, die sich das Zeug dann aufgrund so eines Posts kaufen. Das ist verflucht unverschämt.

    In diesem Sinne... Ehrlich währt am längsten! :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mein Violett ist noch nicht da, aber unterwegs. Manicure Lover, bei der ich mich wegen der Neons rückversichert hatte, meinte aber der Violette sei in Ordnung. Blau deckt mit 3 Schichten, wobei ich für mich dazu tendiere 1 Schicht Neonblau auf einem blauen Crèmelack zu lackieren. Die Bilder morgen sind allerdings 'Bouncer pur'.

      Die Schummelei hat mich an der ganzen Angelegenheit auch am Meisten geärgert. Gut jeder Hersteller hat zwischendurch mal ein Produkt dabei, welches nicht so gelungen ist, aber das zu beschönigen und somit Andere zu vera...äh..äppeln, nur damit man noch mehr oder weiterhin Gratisprodukte bekommt oder auch die Kasse stimmt, ist das Allerletzte.

      In diesem Sinne...ehrlich währt am längsten. Genau :o).

      Liebe Grüße,
      Elena

      Löschen
    2. Das mit dem Violetten kann ich bestätigen, der ist in Ordnung. Es haben bei mir 2 Schichten (auf 1 Schicht Essie Blanc) ausgereicht, um zu decken. Die Farbe ist sehr schön, wenn auch wie gesagt für meinen Geschmack nicht unbedingt "Super-Neon".

      Löschen
  14. Hey Elena,
    danke für deinen Post. Den Nagellack wollte ich mir eigentlich auch kaufen aber zum Glück habe ich mich für den blauen entschieden, hoffentlich ist er etwas besser. Aber dauert eh noch etwas länger bis die Lacke die ich bestellt habe ankommen...
    Das mit den nicht ehrlichen Blogposts ist mir auch schon aufgefallen, was mich auch etwas nervt sind die ganzen krass bearbeiteten Bilder. Wenn der ganze Finger komplett glatt ist und die Nagelhaut fast nicht mehr vorhanden ist... Naja jeder wie er es so möchte :P
    lg

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Der Blaue ist defintiv besser und ebenfalls eine unfassbar schöne Farbe.

      Das mit den Blogposts ist mir schon lange aufgefallen und langsam schwappt die Welle der Unehrlichkeit auch nach Europa und viele deutsche Bloggerinnen - ich möchte jetzt keine Namen nennen - rutschen bereits aus reiner Gier auf Ihrer eigenen Schleimspur aus, weil sie noch mehr Gratisprodukte möchten, obwohl sie eigentlich schon mehr als genug haben.

      Liebe Grüße,
      Elena

      Löschen
    2. Okay super :)

      Mhmm leider... Haha ich bin glaub ich so eine der wenigen die noch keine Produkte gesponsert bekommen hat. Was ich auch überhaupt nicht schlimm finde, so zeige ich die Nagellacke die ich selbst gekauft habe und mir auch gefallen. Und meine Meinung ist neutral gegenüber den Marken. Jedoch werden leider die Blogs mehr angeklickt die das neuste vom neusten vorstellen und nicht nur einen Lack aus der Kollektion sondern gleich alle auf einmal.
      Aber ich will mich nicht beschweren ich mach das ganze ja als Hobby und ich möchte nicht den spaß verlieren. So jetzt habe genug zu meiner Meinung geschrieben...
      Liebste Grüße :)

      Löschen
  15. Hallöchen. Also, ich kann ja den Ärger um viel zu wohlmeinende Blog-Posts gut verstehen, wenn die Produkte von den Herstellern gesponsoert werden.

    ABER, wenn wir von der gleichen Bloggerin sprechen, dann steht zu beginn des Posts auch explizit, dass alle Lacke aus dieser Kollektion über Essie Blanc geswatcht worden sind. Was man auch im Übrigen bei den Fotos auch erkennen kann.

    Also, in diesem Sinne und nichts für Ungut :)

    (Ich lese Deine Posts, liebe Elena immer sehr gerne und freue mich auf viele weitere in der Zukunft)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Anoym,

      also bei aller Liebe, ich habe den Lack auf diversen Farben und auch auf einem Reinweiß ausprobiert. Mit 3 dünnen Schichten, selbst wenn sie auf Weiß aufgetragen sind, bekommt man im Leben nicht das dort präsentierte tolle Ergebnis. Ganz eindeutig gemogelt und beschönigt. Die Review von 'The PolishAholic' ist merkwürdigerweise genau so ausgefallen wie Meine.

      Liebe Grüße,
      Elena



      Löschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...