4. Mai 2014

Vergißmeinnicht Nailart II - Forget-Me-Not Nail Art II

...nochmal aber anders...

Vergißmeinnicht zählen zu den Wildblumen, die ich wirklich sehr mag. Dementsprechend dürfen sie sich auch im Garten ausbreiten. Also habe ich mich nochmal an ein Vergißmeinnicht-Nailart herangewagt. Diesmal aber auf eine ganz andere Art.

Ein ähnliches Nailart sah ich bei Alice von Pasta und Vanillekipferl und dachte mir, daß ich das auch unbedingt ausprobieren muß. Also habe ich mich gleich ans Werk gemacht und Vergißmeinnicht im Garten gesammelt, dann die Blüten gepresst, um mich dann 3 Tage später an mein Nailart zu begeben. Hier das Ergebnis:
 
 
 
 
Als Basis habe ich einen fast weißen leicht pinkig schimmernden Lack aufgetragen. In die letzte Schicht wurden dann gleich nach dem Auftrag des Lacks,  die getrockneten Blüten eingelegt. Ein bißchen grünen Glitter dazu, Stiele gemalt, Topcoat drüber - fertig. Das Ergebnis fand ich recht hübsch und würde es vermutlich genau so tragen, obwohl der Basislack eine Farbe hat, die ich ansonsten nicht unbedingt tragen würde.

Für das Nailart habe ich folgende Lacke verwendet: Basis - Orly Naked Canvas, Glitter - Orly Mermaid Tale

Euch allen noch einen schönen sonnigen Sonntag.

Viel Spaß beim Ausprobieren!

Liebe Grüße,

Kommentare:

  1. Was für eine süße Idee! :) Ich liebe liebe liebe Vergiss-mein-nicht!

    LG Lotte

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Dir. Die Vergißmeinnicht habe ich mir gleich auf Vorrat gepresst, nachdem ich festgestellt habe, daß man sie auch mit dunklen Farben 'verarbeiten' kann.

      Liebe Grüße,
      Elena

      Löschen
  2. Wunderschön, echt toll geworden! Haben sich bei dir die Blüten farbmäßig verändert oder sind sie so schön blau geblieben? Ich hatte nämlich so ein Ausbleich-Problem....

    Liebe Grüße und einen gemütlichen Sonntag:)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ahhh...stimmt, Du warst das :o). Danke Dir und Danke auch für die Inspiration.

      Meine Blüten sind nicht ausgeblichen. Ich weiß jetzt nur nicht, ob das an den Blüten selbst - Du hattest Andere verwendet - oder an der Trocknungsmethode - ich habe sie mit Zeitungspapier in einem dicken Buch gepresst - liegt. Ich schätze aber mal ehr an den Blüten. Die, die Du verwendet hattest sind, soweit ich weiß relativ empfindlich.

      Dir auch einen gemütlichen Sonntag.

      Liebe Grüße,
      Elena

      Löschen
    2. Meine Trocknermethode war Küchenpapier, Telefonbuch und Werkzeugkasten drauf:D vielleicht hat das Küchenkrepp zuviel Saft raus gezogen....
      Hab die Blüten aus dem Garten meiner Eltern, die haben mir die als Vergissmeinnicht "verkauft". Sahen aber schon anders aus.... bin da echt kein Fachmann:)

      Liebe Grüße, Alice

      Löschen
    3. Deine Trockenmethode war absolut richtig, bzw. sogar noch besser als Meine. Nur ich habe mir Deinen Post nochmal angeschaut: äh...das sind keine Vergißmeinnicht, die Du da auf den Nägeln hast. Ich komm nur grade nicht drauf, wie die Pflänzchen heißen. Auf jeden Fall hat man sie Dir falsch verkauft.

      Liebe Grüße,
      Elena

      Löschen
  3. Oh wie schön! Ich habe noch nie mit getrockneten Blumen gearbeitet, aber es sieht wirklich grandios aus! :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön. Es sieht nur gut aus, sondern ist auch noch extrem einfach, wenn man schöne flache Blüten hat. Ich war eben nochmal im Garten und habe mir noch eine Ladung Vergißmeinnicht besorgt und auch gleich gepresst, da sie nun langsam abblühen.

      Liebe Grüße,
      Elena

      Löschen
  4. Wow, tolle Idee, sieht echt schön aus :)) Wir haben hier leider keine Vergißmeinnicht.

    Liebe Grüße,
    Petra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Freut mich, daß Dir die Blümchen gefallen. *händereib*

      Liebe Grüße,
      Elena

      Löschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...