23. Oktober 2011

OPI Muppet Collection Teil 4 - OPI MEEP-MEEP-MEEP und OPI Rainbow Connection

Erstmal ein fröhliches *Hatschi* am Sonntagmorgen. Herbstzeit - Übergangszeit - Schnupfenzeit. Auch mich hat's erwischt, weshalb der heutige Post mal etwas später dran ist.

Dafür gibt's dann aber 2 Lacke, die ich besonders schön finde und die auch unbedingt in meine Top 5 Liste der Muppet Collection gehören.

MEEP-MEEP-MEEP
...Achtung! Jetzt komm ich....*g*

Zum Vergrößern bitte auf die Bilder klicken
MEEP-MEEP-MEEP ist wirklich nicht zu übersehen. Auf den ersten Blick dachte ich, es wäre ein Dupe zu Zoya Alegra, was sich dann aber im genauen Vergleich als falsch erwiesen hat. Beide Lacke sind zwar pinkfarbene Jellybase Lacke mit Flakes, aber Meep ist schon im Vergleich in der Flasche etwas rötlicher. Auch ist die Struktur von Meep etwas grober, resp. die Flakes sind größer und reflektieren nicht wie bei Alegra nur bläulich, sondern auch goldig und rötlich, was diesen Lack in der Gesamtwirkung lebhafter macht. Ich persönlich würde den Meep dem Alegra vorziehen, was aber reine Geschmackssache ist.

Meep deckt bereits mit 2 Schichten , die ich auch für die Bilder aufgetragen habe. Wie üblich habe ich keinen Topcoat benutzt um den Lack so darzustellen, wie er ist. Wie Ihr auf den Bildern erkennen könnt, ist das Finish des Lacks durch die Flakes etwas uneben, weshalb ich einen Topcoat benutzen würde.

Rainbow Connection

...OMG....ich bin sprachlos

Dieser Lack war die größte fotografische und lackiertechnische Herausfoderung in dieser Kollektion. Irgendwie hatte ich den Ehrgeiz ihn einmal deckend aufzutragen, was mir mehr oder weniger gelungen ist.

Der Rainbow Connection ist ein Klarlack, der mit buntem Glitter vollgestopft ist. Ich sehe hier folgende Farben in der Flasche: Pink, Orange, Grün, Blau, Gold und Silber. Von allen Farben gibt es große und kleine hexagonale Glitterpartikel. Optisch ist der Lack ein absoluter Traum und der Lack, den ich mir neben einem schwarzen Glitzerlack à la Nubar Sparkles und den mir aber noch kein Hersteller beschert hat, schon immer gewünscht habe.

Wie ich oben schon erwähnt habe, ist das Lackieren hier ein Geschichte für sich. Um das Ergebnis, daß ich Euch hier jetzt präsentieren kann, zu erlangen habe ich 4 Schichten aufgetragen und noch zusätzlich einige Lücken mit Tupftechnik gefüllt. Wenn ich so ehrlich sein darf: ich würde ihn nicht solo tragen, sondern nur 2 oder 3 Schichten als Topper auf Schwarz oder einer anderen Farbe. Vermutlich hatte sich das OPI auch so gedacht :o). Vor dem eigentlichen Ablackieren habe ich bei diesem Lack, erstmal 2 Schichten eines anderen Lackes über den Rainbow Connection aufgetragen und ihn etwas 'einweichen' lassen um dann das Gröbste schonmal mit einem Stück Küchenrolle abzuziehen. Diese Methode spart zwar nicht unbedingt Zeit beim Entfernen von Glitterlacken, aber Nerven und eine Menge 'Rubbelei'.

Ein Topcoat würde ich sagen, ist bei Rainbow Connection relativ zwecklos. Das Finish ist und bleibt uneben, worauf aber bei dem tollen Gefunkel kein Mensch achten wird.

Morgen dann der vorletzte Teil indem ich Euch Pepes Purple Passion und den Froschlack vorstellen werde. Wie ich gestern erfahren habe, sind scheinbar die Zoya Gems & Jewels mit den tollen 'Lametta-Glitter' Lacken im Anflug, die eigentlich schon im September auf den Markt kommen sollten. Mit etwas Glück kann ich sie Euch schon nächste Woche vorstellen.

Da alle Muppets in einem Paket waren, stammen die beiden hier natürlich auch von Petra's Nailstore.

Ich wünsche Euch noch einen schönen Sonntag.

Viel Spaß beim Lackieren!

Liebe Grüße,

Kommentare:

  1. ich bin verliebt in "rainbow connection"...

    AntwortenLöschen
  2. @ Steph: ich auch :o). Über den Rainbow Connection habe ich sogar schon dieses sündteure Deborah Lippman Happy Birthday Set abgehakt, das auf meiner Wunschliste steht. Im Prinzip der gleiche Glitter, je einmal in Klarlack, rosa Jellybase und schwarzer Jellybase.
    Liebe Grüße,
    Elena

    AntwortenLöschen
  3. Ich brauche auch unbedingt eine Rainbow Connection.
    Allein die Vorstellung was man damit alles anstellen kann.... seufz...
    Einen Jellybase in Farbe nach Bedarf darüber....
    Vielleicht sieht es auch toll aus wenn man ihn mit einem Top Coat ebnet und dann einen Crackle drüber streicht...
    Vielleicht hast Du ja mal Lust und Zeit uns mal wieder ein paar Varianten zu erfinden.

    AntwortenLöschen
  4. rainbow connection habe ich auch. ich finde ihn sehr schön, allerdings wäre er noch schöner wenn mehr blau drinnen wäre.

    die einweichmethode ist zwar genial, aber manchmal funktioniert sie auch gar nicht :(

    AntwortenLöschen
  5. @ Butterblume: Ja, diese Muppet Collection ist eine riesige 'Spielzeugkiste', wie ich schon festgestellt habe. Ein paar Sachen habe ich schon ausprobiert und fotografiert. Wird übermorgen gepostet :o).

    @ Nagellackprinzessin: Stimmt, irgendwas fehlt, nur ich war der Meinung, daß das schon enthaltene Blau vielleicht etwas dunkler sein könnte, damit es besser zur Geltung kommt. Aber schön ist er trotzdem.
    Zur Einweichmethode: Ich trage grade den RC auf dem Designer de Better. Könnte sein, daß sie nur funktioniert, wenn man außer dem Basecoat noch einen Lack unter dem Glitter trägt oder es hängt von der Größe der Glitterpartikel ab. Ich werde es morgen nochmal ausprobieren.

    Liebe Grüße,
    Elena

    AntwortenLöschen
  6. Ich glaub Rainbow Connection ist der einzige Glitzerlack dieser Kollektion, der mir nicht so gefällt. Mir ist der einfach zu bunt. Ich liebe Glitzer, aber dann nicht mit so vielen Farben. Vielleicht müsste ich den einfach mal ausprobieren um die Schönheit zu erkennen, aber ich glaub da ist mir der Preis zu hoch ;)

    AntwortenLöschen
  7. Ach noch was: Gerad gesehen bei "Frisch lackiert!"...da gefällt mir Rainbow Connection. Zumindest soweit ich das erkennen kann, denn ich kann das Bild leider nicht vergrößern. Und: Designer de Better hätte ich mir bei meiner USA Bestellung mit bestellen sollen. So ein Mist, jetzt ärger ich mich ;) Naja den wird man ja hoffentlich noch ne Weile bekommen.

    AntwortenLöschen
  8. @ Mrs. Fliegenpilz: Ehrlich gesagt gefällt er mir auf Silber oder auf Schwarz am Besten. Gold als Basislack könnte ich mir auch gut vorstellen, ich hab's aber noch nicht probiert. Auf einem 'farbigen' Lack wäre er mir ehrlich gesagt auch zu wild. Das Bild von "Frisch lackiert!" gibt's übermorgen nochmal zum Vergrößern.
    Liebe Grüße,
    Elena

    AntwortenLöschen
  9. Wow, der Rainbow Connection gefällt mir auch sehr gut!!!
    Danke für den Tip mit der Einweichmethode durch einen anderen Lack, so kann man Lacke die man nicht benutzt für Gutes verwenden. ;-)

    Bisher habe ich bei Glitter-Lacken im die Folienmethode verwendet, die auch super funktioniert, aber dieses werde ich sicher mal probieren.

    AntwortenLöschen
  10. @ Sara: Die Einweichmethode finde ich etwas einfacher, als die Folienmethode. Bevor ich mich hinsetzte und stundenlang 'schrubbe' weiche ich im Zweifelsfalle lieber noch ein zweites Mal ein. Ich kaufe mir dafür immer extra helle Perlmuttlacke irgendeiner Marke für ein paar Cent aus der Grabbelkiste. Hell, weil's dann keine fiesen Ränder unter den Nägeln gibt.:o)
    Liebe Grüße,
    Elena

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...