21. April 2014

Dance Legend Top Sahara

...Sandlack in allen Farben...

Eigentlich klar, daß auch er her musste. Für einen guten Effekttopper bin ich immer zu haben und als ich sah, daß Dance Legend einen Top Sahara hat, der wüstenähnliche Verhältnisse auf den Nägeln verspricht, konnte ich nicht widerstehen.

Es gab da so einige Farben, die ich gerne als Sandlack gehabt hätte, aber sie kamen nie wirklich auf den Markt und wenn sie kamen war ich dann doch irgendwie nicht richtig motiviert sie zu kaufen, da sie dann doch häufig nicht 100%ig meinen Vorstellungen entsprachen und ich nicht allzu häufig Sand- oder special Texture Lacke trage. Aus diesem Grunde erschien mit der Topper als optimale Lösung für mein Sandlackproblem. Bastel Dir Deinen Sandlack. Als er dann endlich da war, konnte ich es kaum abwarten, ihn vor allen Dingen auf dunklen Farben auszuprobieren, da ich wissen wollte in wie weit er die Farben aufhellt oder ob er sie eventuell verfälscht.

Der Basis von Top Sahara ist leicht milichig. Darin befinden sich silbrig-weiße Schimmerteilchen und transparente 'Sand-Brösel'. Er trocknet matt ab. Zu Demonstrationszwecken habe ich ihn also für diesen Post auf 3 Farben - Dunkelviolett (Layla Gel Effect No. 12 Smooth Purple), Türkisgrün (Anny Surfing Crocodile) und Knallblau (Priti NYC Spring Gentian) - die ich schon immer mal als Sandlacke haben wollte, aufgetragen. Auf dem 1 - 3 Bild eine Schicht, auf dem 4 - 6 Bild 2 Schichten Top Sahara auf Basisfarbe, wobei mir persönlich die 2 Schichten mehr zusagen.
 
 
 
 
 
Der Auftrag war einfach und die Trocknung natürlich gut. Alle Basisfarben veränderten sich nur minimal, bzw. wurden nur leicht durch den etwas milchig-schimmernden Topper aufgehellt. Optisch super, aber haptisch fand ich das Ergebnis jetzt nicht so sandig. Im Nachhinein ist mir allerdings beim Durchlesen der 'Bedienungsanleitung' auf der Umverpackung des Toppers aufgefallen, daß man die Basisfarbe vor dem Auftrag 10 Min. trocknen lassen sollte, was ich natürlich nicht gemacht hatte und was ziemlicher Sicherheit das Endergebnis etwas verfälscht hat. Kurz gefasst: absolute Kaufempfehlung, da dieser Topper so manchen Sandlack-Kauf überflüssig macht und ganz nebenbei noch ein tolles Gadget für Nailarts ist.

Top Sahra wurde bei Dance Legend gekauft.

Ich wünsche Euch allen noch einen schönen Feiertag.

Viel Spaß beim Ausprobieren!

Liebe Grüße,

Kommentare:

  1. The idea is fun - but it seems like with most holo toppers one never get the same result as a born holo - and maybe also not as a born sand..

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Of course it doesn't really look like a 'born sand', but with USD 9,-, for me that's a much better solution, than buying lots of special texture varnishes, which will only get dusty in the shelves.

      Kind regards,
      Elena

      Löschen
  2. Mmh, bisher war noch keine absolut überzeugt...mal sehen :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. So richtig richtig sandig wird's natürlich nicht. Auf dem Knallblau und dem Anny gefällt er mir allerdings richtig gut.

      Liebe Grüße,
      Elena

      Löschen
    2. Doch, ich bin schon überzeugt. Wenn man den topper bspw. Erst Einen Tag später aufträgt in 2 Schichten, dann wirds ordentlich sandig. Und man kann sich damit alle leicht glitzernden sandlacke sparen :)

      Löschen
    3. Das hatte ich mir schon fast gedacht, zumal ich dann erst nachdem ich die Swatches gemacht habe, auf der Umverpackung gelesen habe, daß man. vor dem Auftrag des Sandtoppers min. 10 Min. warten soll. Ich hatte mich dann doch etwas gewundert, da die Bilder auf der DL-Seite ziemlich sandig aussahen. Erst lesen, dann pinseln ;o).

      Liebe Grüße,
      Elena

      Löschen
  3. Kaufen würde ich mir diesen hier eher nicht, da interessiert mich der Holo-Topper einfach viel mehr und das Finish ist mittlerweile auch nicht mehr so ganz meins. Aber die Idee ist absolut lobenswert :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich sag mal so: ich würde mir keine Sandlacke mehr kaufen, weshalb der Topper - wenn man denn mal das Gefühl hat, dringend einen Sandlack tragen zu müssen - eine tolle presiwerte und platzsparende Alternative ist.

      Liebe Grüße,
      Elena

      Löschen
  4. Ich hatte den Topper ausprobiert bevor ich ablackieren wollte. Das Ergebnis war 'feinsandig' und hat mir gut gefallen. Durchgelesen hatte ich die Umverpackung natürlich nicht ;) Danke für den Hinweis!

    Liebe Grüße,
    Petra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Unter 'normalen Umständen' ;o) hätte ich mir das, was auf der Umverpackung steht natürlich auch nicht durchgelesen. Nachdem das Endergebnis aber von der Abbildung auf der DL Seite so stark differierte, hab ich sie mir dann doch zu Gemüte geführt.

      Liebe Grüße,
      Elena

      Löschen
  5. Ja, das mit dem langen Trocknen musste ich auch feststellen. ;) Aber die Optik gefällt mir.

    LG Lotte

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Besser ist das. Sonst versinken die Sand-Brösel im noch feuchten Lack. Die Optik gefällt mir auch und so habe ich mir so einige Zoyas gespart.

      Liebe Grüße,
      Elena

      Löschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...