12. November 2011

Essie Masquerade Belle, Essie Velvet Voyeur und Essie Luxedo

...Test...Test...Test...

Zum heutigen Samstag die versprochenen bzw. verschobenen Essie Lacke, die sich in meinem Paket befanden.

Eigentlich sind es meine ersten 'richtigen' Essie Lacke. Bisher hatte ich nur die Minis aus dem Braziliant-Würfel. Minis sind allerdings in meinen Augen kein Maßstab um den Auftrag beurteilen zu können, da Minis generell in der Handhabung nicht besonders gut sind, wie ich meine. Es ist zwar verführerisch, für weniger Geld, weniger Nagellack, dafür aber in mehr Farben, aber zum Auftragen taugen die kleinen Pinselchen mit den kleinen Käppchen nicht sonderlich. Mörderfummelei - nix für mich. Daß ich Minis nicht besonders mag, ist mir nun inzwischen mehrfach aufgefallen, weshalb ich zukünftig die Finger davon lassen werde. Lediglich die Minis von Orly sind einigermaßen in der Handhabung - aber wozu ca. EUR 5,- für meinen Mini mit 5,3 ml aussgeben, wenn man für ca. EUR 10,- schon die 18 ml Flasche bekommt?

Also meine ersten Essie Lacke:

Essie Masquerade Belle

Masquerade Belle ist ein dunkles leicht bräunliches Burgund mit einem winzigen Weißanteil, den ich erst nach dem Auftragen entdeckt habe. Der Lack war auf den Nägeln etwas dunkler als in der Flasche, was ein sicheres Anzeichen für die Präsenz weißer Pigmente ist. Normalerweise mag ich es lieber wenn Vampy-Shades keinen Weißanteil haben, aber bei Masquerade Belle ist er so geringfügig, daß ich eigentlich garnicht weiß, warum er überhaupt drin ist. Ich vermute allerdings um hier die Deckkraft des Lackes zu erhöhen. Masquerade Belle ist also kein richtiger Crèmelack.

Der Aufrtrag war im Gegensatz zu den Essie Minis sehr gut. Was mich besonderes überrascht hat, war der Pinsel, der etwas fester ist, weshalb sich der dunkle Lack relativ stressfrei auftragen ließ. Bei dunklen Lacken bin ich immer extrem vorsichtig - es gibt nichts Häßlicheres als Lackierränder bei dunklen Lacken. Allerdings habe ich 3 Schichten auftragen müssen, bis der Lack perfekt deckte. Trocknug war sehr gut und einen Topcoat braucht er nicht, da das Finish sehr schön ist.

Essie Velvet Voyeur

Erstmal sorry, hier bin ich mit dem Mittelfinger im noch feuchten Lack des Ringfingers kleben geblieben, weshalb ich aber auch gleich sagen kann, daß die Trocknung sehr gut ist. Der Lack, den ich 1 Minute zuvor aufgetragen hatte, war nur noch feucht und ich hatte keine Lackspuren am Mittelfinger.

Zu Velvet Voyeur habe ich die widersprüchlichsten Swatches im Net gefunden, weshalb dieser Lack farblich fast schon ein Überraschungslack für mich war. Auch bezüglich der Art des Lackes gab es äußerst widersprüchliche Aussagen. Wie man auf den Bildern deutlich an der Flasche sieht: er hat einen eindeutigen Weißanteil und ist somit ein Crèmelack. Die Farbe würde ich als Blaubeereis mit extrem hohen Blaubeeranteil und wenig Milch bezeichnen. Im ersten Augenblick dachte ich er sein ein Dupe zu OPI Lincoln Park after Dark - ist er aber nicht, da er deutlich heller ist.

Auftrag war hier ebenfalls sehr gut und er deckte bereits nach 2 Schichten. Die Trocknung, ich kann es nicht anders sagen: ganz ausgezeichnet.

Essie Luxedo

Hier kommen wir dem OPI Licoln Park after Dark schon wesentlich näher. Der Luxedo ist aber eine winzige Nuance bläulicher und eine winzige Nuance heller. Also Schwarzviolett. Da ich jetzt beide Lacke habe - wieder auf eine ähnliche Farbe reingefallen, wozu ich ein sehr ausgeprägtes Talent habe. In meiner Sammlung reihen sich mittlerweile X Farben im Rot- und Dunkelviolettbereich aneinander, die jeweils nur einen Hauch anders sind. Geht Euch das auch so?

Luxedo würde ich im Gegensatz zu Velvet Voyeur nicht unbedingt als Crèmlack bezeichnen, da der Weißanteil hier verschwindend gering ist. Auftrag war ebenfalls gut und er deckte mit 2 Schichten. Einen Topcoat braucht er nicht.

Zur Haltbarkeit der Essie Lacke kann ich bisher noch nichts sagen, da ich sie wirklich nur für die Bilder aufgetragen habe. Bericht wird also demnächst kommen. Eine Freundin von mir meinte, daß diese Lacke 'malen' also wenn aufgetragen und getrocknet Farbspuren hinterlassen, was ich derzeit weder bejahen noch verneinen kann, da ich es einfach nicht ausprobiert habe.

Morgen zeige ich Euch dann die Layerings mit den Zoya Gems & Jewels. Stellt Euch also auf viele Bilder ein.

Da die Lacke im Paket zusammen mit den Gems & Jewels waren, habe ich sie bei Petra's Nailstore gekauft.

Ich wünsche Euch allen einen wunderschönen sonnigen Samstag.

Viel Spaß beim Lackieren!

Liebe Grüße,

Kommentare:

  1. I really like Essie nail polishes! I would say they have the best red and vampy shades.

    AntwortenLöschen
  2. @ Biba: Essie lacquers are in fact beautiful. Unfortunately until today I didn't have the chance to wear one of these, in order to check the qualitiy. Just took the pictures after receipt. Tomorrow...
    Kind regards,
    Elena

    AntwortenLöschen
  3. Wow, die sind wirklich toll... Besonders Masquerade Belle und Velvet Vouyeur! Das sind aber noch die mit dem alten Pinsel, oder?

    AntwortenLöschen
  4. @ Lena: Ich las gestern, daß Essie neue Pinsel hat und habe grade mal verglichen. Die 3 Schnuckelchen ;o) haben alle 3 noch alte Pinsel. Luxedo ist, wenn ich das recht in Erinnerung habe aus der diesjährigen Herbstkollektion. Den Masquerade Belle wollte ich gleich mal lackieren.
    Liebe Grüße,
    Elena

    AntwortenLöschen
  5. Na dann warte ich mal ab, wann die neuen Essielacke kommen... Die sollen ja auch einiges günstiger werden, als bisher. Vielleicht lege ich mir dann mal einen zu :)

    AntwortenLöschen
  6. @ Lena: Ich hörte irgendwas von EUR 7,95. Kann das sein? Vermutlich werde ich mir dann erst noch welche holen...obwohl die Lux Effects von Essie, die jetzt kommt. Vielleicht gehört die ja schon zu den 'Neuen'.
    Liebe Grüße,
    Elena

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...