22. Juni 2013

Nubar Pekin

...chinesische Lackkunst...

Da ich schon lange keinen helleren Rotton mehr gezeigt habe, ist er heute dran. Nubar Pekin, den ich vor einiger Zeit im Sonderangebot bzw. Abverkauf der Nubar Lacke bei Petra's Nailstore ergattern konnte. Übrigens mein erster richtiger Crèmelack (Nubar Lime Green und Muscato zogen nach Pekin bei mir ein) von Nubar. Bisher hatte ich, aus welchen Gründen auch immer, lediglich irgendwelche Lacke mit Glitter oder Glasflecks, wie z.B. aus der Sparkles- oder Venetian Glas Collection gekauft.

Ich muß gestehen, daß ich schon beim ersten Testauftrag von Pekin beigeistert war, da der Lack sich wunderbar auftragen ließ und sich wie flüssige Butter auf den Nägel verteilte. Die Konsistenz ist goldrichitig - nicht zu flüssig und nicht zu fest - und den Nubar Pinsel mochte ich eigentlich schon immer. Was mich allerdings ganz besonders beeindruckt hat, ist das Finish des Lacks. Alles Gründe sich noch ein paar Nubar Lacke an Land zu ziehen, solange es sie noch im Angebot gibt.

Noch im Fläschche sieht Pekin ehr unscheinbar aus und wollte mir zuerst garnicht so recht gefallen. Irgendwas Rotes. Aufgetragen allerdings, sieht die Sache ganz anders aus. Pekin entpuppte sich als toller leuchtender Rotton mit blauen und braunen Anteilen, wie er häufig an aisatischen Lackarbeiten zu sehen ist. Das oben erwähnte tolle Finish lässt ihn dann wie ein kleines Kunstwerk ;o) erstrahlen.
 
 
 
 
 
Der Auftrag war sehr einfach und der Lack deckt  mit 2 - 3 Schichten. Für die Bilder habe ich 3 Schichten aufgetragen. Die Trocknung ist sehr gut und ein Topcoat ist eigentlich völlig unnötig.

Nubar Pekin habe ich im Angebot bei Petra's Nailstore gekauft, wo es derzeit Nubar Lacke im Angebot gibt. 
 
Ich wünsche Euch Allen einen guten Start ins erste Sommerwochenende.

Viel Spaß beim Lackieren!

Liebe Grüße,


Kommentare:

  1. Toll, vor allem das Finish! :) Die Farbe ist für mich jetzt nicht genau das Richtige, aber es sieht wirklich klasse auf deinen Nägeln aus.

    Liebe Grüße,
    Lotte

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nein, da steht nicht Lotte auf der Flasche. Nichtmals in ganz kleinen Buchstaben. Da steht nur Elena und tolles Finish drauf ;o).

      Liebe Grüße,
      Elena

      Löschen
  2. WOW - it's amazing - and a beautiful, rich red!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Pekin ist wirklich ein unheimlich schöner Rotton. Obwohl ich ihn noch nicht allzulange habe, habe ich ihn schon 2 x getragen.

      Liebe Grüße,
      Elena

      Löschen
  3. Ein wunderschönes Rot! Ich hab mich mal durch viele, viele Nubar-Swatches gewühlt (hauptsächlich bei Scrangie ^^) und nun eine kleine Liste mit den Farben erstellt, die ich mir (vermutlich aus USA - da kriegt man die meisten nämlich noch) bestellen möchte. Die Konsistenz und somit auch der Auftrag von Nubar ist einfach spitzenmäßig! Seit meinem Torrid Red bin ich sowas von hin und weg von Nubar! Über Pekin bin ich auch schon oft gestolpert, hab ihn dann aber als "Ich hab schon genug rote Lacke" abgetan... x)

    Viele liebe Grüße und ein schönes Wochenende,

    Eva

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Also Dir jetzt erstmal an dieser Stelle herzlichen Glückwunsch nachträglich :o). Dir alles Liebe und Gute.

      Das ist wohl wahr. Auftrag und Konsistenz sind spitze und irgendwie stimmig mit dem Pinsel. Ich war auch hin und weg, nachdem ich Pekin zum ersten Mal aufgetragen hatte. Die Crèmelacke von Layla (Ceramic Effect) sind übrigens genau so gut im Auftrag.

      Ja...ja...das dachte ich auch. Aber sowas wie Pekin hatte ich dann doch noch nicht. Supertolle Farbe.

      Ganz liebe Grüße,
      Elena

      Löschen
  4. Antworten
    1. I love it too. It's such a beautiful red.

      Kind regards,
      Elena

      Löschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...