12. Juni 2013

Ozotic 910 Scatter Chrome [Tschannel Perido mit Holobröckeln]

...Top of Over The Top...

'Too much is not enough' lautet das Motto der US-Designerin Beverly Feldman. Manchmal geht es mir genauso, weshalb sich mein, wie ein gute Bekannte es gestern noch nannte, 'Gold-Gen' richtig über diesen Lack freute. Tendenziell sind Gold und Silber nicht unbedingt meine bevorzugten Nagellackfarben, aber wenn mich denn schonmal dieses 'Gold-' oder 'Over-The-Top-Gen' reitet, wird nicht gekleckert sondern geklotzt. Nee...nicht einfach nur Gold - es darf dann auch gerne flimmern, schillern, funkeln und changieren, wie z.B. die 910, die mir obwohl ich Grün als Farbe wirklich gerne mag, deutlich besser gefällt als die 915, die ich Euch neulich vorgestellt habe.

Bei der 910 musste ich auch nicht lange überlegen, wer hier Pate stand. Ganz klar und deutlich Chanel Perdiot, den ich wohl habe, allerdings noch nicht gepostet habe. Nach dem Swatchen der 910 habe ich natürlich auch direkt verglichen, indem ich nach dem Swatchen zum Vergleich einen halben Nagel mit Chanel Peridot lackiert habe, den ich übrigens etwas heller als die 910 in Erinnerung hatte. Passt. Farblich, ausgenommen der Holobröckel natürlich. Zu 100% identisch.

Auch bei der 910 handelt es sich in der Konsequenz um einen Lack mit Chrome Finish. Noch im Fläschchen sieht er ehr langweilig aus: Gold mit irgendwelchen Bröseln. Ist er aufgetragen und dann angetrocknet geht's los. Es wird changiert was das Zeug hält und zwar zwischen Gold, Roségold, Altgold und Grün, wobei dieser Effekt bei 910 von den 4 Lacken dieser Reihe am ausgeprägtesten ist. Hinzu kommen dann noch Regenbögen in Form eines Scattered Holo der sich aus besagten Holobröckeln formiert. Na? Too much? Mir gefällt er ausgesprochen gut, obwohl die Farbe für mich etwas grenzwertig ist. Irgendwas hat er. Mr. Elena allerdings, was not really amused und brummelte Irgendwas von 'erblinden' in seinen tatsächlich vorhandenen Bart ;D.
 
 
 
 
 
Wie allen anderen Lacke aus dieser Serie ließ sich die 910 einfach auftragen und deckte mit 2 Schichten, die ich auch für die Bilder aufgetragen habe. Da er wie alle Lacke mit Chrome Finish leicht zur Streifligkeit neigt, sollte man die 2. Schicht etwas sorgfältiger ausstreichen. Die Trocknung war sehr gut und einen Topcoat würde ich hier zum Schutz empfehlen, da der Lack ansich relativ weich ist.

Ozotic 910 Scatter Chrome habe ich bei PrettyPolish gekauft.

Viel Spaß beim Lackieren!

Liebe Grüße,


Kommentare:

  1. I would say it's a quite pretty layering, Peridot is interesting in it self - but even more so now...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Er ist wirklich schön, vielleicht grade weil er eine Spielart von Chanel Peridot ist.

      Liebe Grüße,
      Elena

      Löschen
  2. Mir wärs wohl "too much". Aber an sich hübsch.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es ist wohl richtig, daß der Lack ziemlich opulent, aber ansich sehr hübsch ist. Jeden Tag könnte ich den jetzt auch nicht tragen, aber so ab und zu. Warum eigentlich nicht?

      Liebe Grüße,
      Elena

      Löschen
  3. oh gott, da krieg ich herzrasen <3
    ist der schöööööön !!!!!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Gut daß ich ein paar Kilometer von Dir entfernt wohne. Ich bin per Gesetz zur ersten Hilfe verpflichtet. ;DDD

      Liebe Grüße,
      Elena

      Löschen
    2. da haste abe nochmal glück gehabt ;)
      ich brauch dringend die 910 und 915 *umfall* :D

      Löschen
    3. *aber* mein ich *schäm*

      Löschen
  4. Wunder-, wunder-, wunderschön! :) *seufz*

    Liebe Grüße,
    Lotte

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Echt? Ehrlich gesagt hätte ich jetzt nicht gedacht, daß er Dir gefällt *staun*. Jetzt bin ich nur noch gespannt was Fr. ML, die ja kein Goldgen hat, ;o) dazu schreibt.

      Liebe Grüße,
      Elena

      Löschen
    2. So ein paar Goldtöne gefallen mir schon. Und wenn dann noch die Bröckel dazu kommen, da kann ich mich einfach nicht wehren... ^^

      Löschen
  5. :DDD
    Sieht schon gut aus, aber an mir möchte ich ihn trotzdem nicht ausprobieren.
    Aber ansonsten: ein sehr gelungener Goldton (ich denk gerade an meinen Fehlkauf *ugly*), der schön changiert. Und dann noch diese Holobröckel, die find ich sowieso prima.

    Liebe Grüße,
    Petra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Also im Vergleich zu Deinem A-England Modell *ugly* ist die 910 jetzt wohl eine ausgesprochene Schönheit. Bei *ugly* hat das durch Adina veranlasse Revampen auch Nichts mehr retten können.
      Fällt mir grade ein: eigentlich könnte ich mal gleich kurz ausprobieren, wie die 910 und die 915 mit Dior Rock Top aussehen. Vielleicht rettet der Dior ja die 915. Hast Du den Dior?

      Liebe Grüße,
      Elena

      Löschen
    2. Ja, den Dior Rock Top habe ich (von wo wohl?!) ;D
      Gute Idee, könnte ja vielleicht klappen...

      Liebe Grüße,
      Petra

      Löschen
    3. Von Herrn Larissa aus Köln. Er rief mich nämlich gestern an. :DDD

      Ne, klappt nicht. Sieht total gruselig aus. Vergiß es.

      Liebe Grüße,
      Elena

      Löschen
  6. Frau Feldmans Taschen und dieser Lack auf einmal getragen: Mann Mann Manneke Mann. Nää, dat wär mir zu dezent. Weißte Bescheid. Aber Frau Carmen Gei. wäre sicher ganz angetan. Wobei, wär ihr womöglich auch zu dezent.

    Hat aber was. Kannst ja einen neuen tag erfinden: Strohwitwenlack.

    Ja schon gut.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hmmm...welche von meinen Feldman Taschen nehme ich denn wohl, wenn ich den Lack das nächste Mal trage? Wie wär's denn mit der Leotasche miti den Blümchen und den goldenen Kettchen? Wehe....Du nennst mich jetzt Carmen.

      Strohwitwen-Lack? Meinste echt?

      Liebe Grüße,
      Elena

      Löschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...