30. Juni 2013

Seaweed-Sandwich / Seetang-Knifte No. 2 [Pond-Nail Art]

...sich in der Strömung wogender Seetang...

Die erste Variante dieser Mani, die ich Euch letzten Sonntag gezeigt hatte, gefiel mir zwar Anfangs sehr gut. Nachdem ich allerdings den bereits erwähnten 'Geistesblitz' hatte, den ich Euch heute zeigen möchte, fiel sie etwas in Ungnade.

Die Ausführung ist ganz ähnlich und es bedurfte lediglich einiger kleiner Änderungen um a. das Ganze noch plastischer wirken zu lassen und b. das Nagelweiß verschwinden zu lassen.

 
 
 
 
Um das Nagelweiß unsichtbar zu machen, wurde es mittels Zoya Edyta zum Nagelgrün. Daß ich ausgerechnet Edyta genommen habe, hat allerdings keine besondere Bewandnis. Jeder andere halbwegs deckende grüne Schimmerlack hätte es auch getan. Edyta stand lediglich grade vorne in der Abt. 'Zoya-Grün'. Die Begrünung des Nagelweißes muß übrigens nicht 100%ig exakt sein. Kleine Fehler sind nach Fertigstellung der Mani unsichtbar.

Die zweite Änderung betraf den Seetang selbst. Die beiden im ersten Versuch verwendeten Foillacke habe ich durch Fineliner in Gold und Silber ersetzt, was zwar die Wartezeiten zwischen den Schichten etwas verlängerte, der Mani aber durch die unterschiedlichen Grüntöne, die sich ergaben, noch plastischer erscheinen ließ.

Die Ausführung selbst, war im Grunde fast wie gehabt: Nagelweiß begrünen, dann je nach Nagellgröße 2 oder 3 geschwungene Linien in Gold auftragen, 1 Schicht grünen Jelly, 2 - 3 geschwungene Linien in Silber auftragen, etc..... Das wiederholen, bis man insgesamt 4 Schichten grünen Jelly aufgetragen hat.

Für die Mani habe ich folgende Produkte verwendet:
Nagelgrün: Zoya Edyta
Meerwasser: Zoya Frida
Seetang: Orly Instant Artist Fineliner Platinum und Gold (Acrylfarben und Pinsel tun es natürlich auch)

Ich wünsche Euch allen noch einen schönen sonnigen Sonntag.

Viel Spaß beim Ausprobieren!

Liebe Grüße,

Kommentare:

  1. Schick! Mir hat die erste Variante ja auch sehr gefallen... Die Mani jetzt ist aber etwas intensiver. :)

    Liebe Grüße,
    Lotte

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Stimmt, sie ist viel intensiver bzw. ausdrucksstärker und vor allen Dingen plastischer, weshalb sie mir deutlich besser gefällt.

      Liebe Grüße,
      Elena

      Löschen
  2. super!!! man konnte die mani ja die tage schonmal kurz sehen :-)

    einen schönen sonntag wünsch ich dir, mit hoffentlich viel sonne!
    lg bigs

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Dir. Für mich ist sie so perfekt - sonst hätte ich sie vermutlich nicht getragen ;o).

      Dir auch viel Sonne - die Aktien stehen hier schonmal ganz gut.

      Liebe Grüße,
      Elena

      Löschen
  3. Wow, das ist wahnsinnig schön geworden!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Dir. Freut mich, daß es Dir gefällt.

      Liebe Grüße,
      Elena

      Löschen
  4. Diese Stulle sieht gut aus! Hast du wirklich clever gelöst. Wobei Version 1 auch nicht schlecht war.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Dir. Die Stulle fand ich dann auch so klasse, daß ich sie getragen habe. Grade brüte ich über neuen Missetaten mit Jellylacken ;o).

      Liebe Grüße,
      Elena

      Löschen
  5. Wunderschön! Diese Mani gefällt mir tatsächlich einen Ticken besser als die erste. Die Begrünung des Nagelweißes macht schon eine Menge aus. (Schade, dass meine Nägel ja nie so lang werden als dass es wirklich nötig wäre...)

    Bin gespannt auf die nächsten "Missetaten mit Jellylacken" ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Dir. Mir gefällt sie deutlich besser das die Erste, wobei das Nagelweiß das zum Nagelgrün wurde, für mich ausschlaggebend ist.

      Ich bin gespannt, ob die geplanten 'Missetaten' auch so werden, wie ich es mir vorstelle ;o).

      Liebe Grüße,
      Elena

      Löschen
  6. Wow, Elena, das sieht wunderschön aus und steht dir super! Werde ich die Tage auch mal probieren. Zoya Frida und Edyta stehen hier bei mir rum und ich hab beide noch gar nie richtig gewürdigt ;-)
    Viele Grüße Claudia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke schön.
      Nimm Dir aber für's Ausprobieren Zeit, denn die Mani muß immer und immer wieder antrocknen - sei es der Jellylack oder sei es die Acrylfarbe.

      Liebe Grüße,
      Elena

      Löschen
  7. Now I want to go and swim, but the weather is too cold ;)
    Very beautiful Elena!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Thanks a lot.
      Well, what should I say...I believe it's not much warmer here :o(.

      Kind regards,
      Elena

      Löschen
  8. Ich LIEBE es! Ganz, ganz toll! Ich glaub mit Frida kann man noch viel mehr so tolle Sachen anstellen. :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh, freut mich. Nicht nur mit Frida kann man tolle Sachen anstellen, sondern mit jedem anderen Jelly wohl auch. Ich werde mich demnächst mal an diese 'Neon-Essies' heranwagen, die ja auch nicht wirklich gut decken.

      Liebe Grüße,
      Elena

      Löschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...