24. September 2013

Getestet: Orly Nail Rescue

...nieder mit den Teebeuteln ;o) !...

Aus aktuellem Anlaß, der da ist, daß ich mit dem linken Mittelfingernagel am Griff der Spülmaschine hängen geblieben bin, was einen kleinen seitlichen Riß an diesem Nagel, genau am Ansatz des Nagelweißes zur Folge hatte. Also Nagel angerissen und ganz nebenbei auch noch *autsch*.

Die ersten knapp 2 Wochen war dieser Riß noch mit Nagellack und seitlichem Abfeilen 'beherrschbar'. Je weiter der Nagel aber rauswuchs, um so größer wurde der Riß. Logisch, denn durch mechanische Belastung, kam sozusagen Bewegung in die Sache. Einen Augenblick lang, hatte ich mir überlegt, ob ich dem Nagel, bevor er abreißt nicht lieber gleich mit der Nagelschere zu Leibe rücken soll, als mir dann einfiel, daß mir Orly netterweise mit einer der Kollektionen, ein 'Nail Rescue' zugeschickt hatte.

Also, die Nägel ablackiert und das Schächtelchen mit dem aus Nagelkleber mit Pinsel, Acrylpulver und Buffer bestehenden Nail Rescue Kit, aus dem Schränkchen mit dem Zubehör gefischt, denn der Plan, den Nagel zu reparieren gefiel mit deutlich besser als der, ihn bis auf die Grundfesten zu kürzen.
 
 
 
Die Anwendung ist denkbar einfach. Man trägt den in dem Fläschchen befindlichen Kleber mit dem Pinselchen sparsam auf die beschädigte Stelle auf und 'tunkt' den Nagel dann schnell in das Döschen mit Acrylpulver, das man am besten vorher schon öffnet und bereitstellt. Dauer der Prozedur: ca. 10 Sekunden - wenn überhaupt. Dannach kommt der Nail Buffer zum Einsatz, um die Kanten zu glätten, bzw. um das Flickwerk dem Nagel etwas anzupassen. Das Ergebnis sieht dann so aus:
nackiger Nagel, frisch gekelebt
 
überlackierte Klebestelle

Ich muß allerdings zugeben, daß ich nicht wirklich regen Gebrauch von dem Nail Buffer gemacht habe, bzw. ihn überhaupt nicht benutzt habe, da sich erfahrungsgemäß (als ich die Bilder gemacht habe, hatte ich schon 2 Wochen lang geklebt)  bei jedem Ablackieren die Kleber-Acryl-Mischung ein wenig abträgt und das Ganze so quasi durch das Ablackieren immer geglättet wird. Eine Klebestelle hält je nach Dicke bei meinem Nagellackentferner, dem Priti NYC Soy Remover, min. 5  - 7 mal Ablackieren bevor die Kleber-Mischung zu dünn wird und deshalb aus Sicherheitsgründen ganz entfernt bzw. erneuert werden sollte. Wie konventionlle Nagellackentferner mit Nail Rescue reagieren kann ich leider nicht sagen.

Mittlerweile trage ich knapp 4 Wochen 'Flickwerk' und der Nagel hält und ist normal belastbar. Optisch ist die Flickstelle nicht unbedingt eine Augenweide - wobei ich allerdings der Meinung bin, daß sie sowieso niemandem, außer Einem selbst auffällt - aber im Vergleich mit dem traurigen Anblick eines abgerissenen Nagels, durchaus als wunderhübsch zu bezeichnen.

Fazit: Einfache Anwendung, sparsam im Gebrauch und hält was es verspricht. Kostenpunkt EUR 15,90. Verfügbarkeit: Orly Online Shop.

Viel Spaß beim...äh...Retten!

Liebe Grüße,


Kommentare:

  1. That sounds like a good product - a must have for your ling nails :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Well, it is very helpful indeed and no doubt a glued nail looks much better, than a broken nail.

      Kind regards,
      Elena

      Löschen
  2. Das Nail Rescue Set habe ich auch schon ausprobiert. Ich musste die Klebestelle allerdings öfter ausbessern, so nach jedem zweiten Ablackieren.
    Da ich auch den Soy Remover nehme, wird es wohl jeweils am individuellen Nagelverhalten mit liegen. Aber schlimm ist das ja nicht, weil es so schnell geht und allemal besser ist als ein raspelkurzer Nagel.

    Liebe Grüße,
    Petra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die erste Klebestelle habe ich auch nach dem zweiten Mal ersetzen müssen. Diesmal habe ich 2 x geklebt und getunkt. Gut, die Beule ist dadurch größer, aber das Ganze hält jetzt schon etwas über 1,5 Wochen.
      Ich bin allerdings guter Dinge, daß ich den Nagel ohne Bruch rauswachsen lassen kann und zum Kaschieren gibt's immer dunkle Lacke, oder Glitter, oder dunkle Glitterlacke. Ich bin todtraurig, daß ich jetzt dunkel und Glitter tragen muß ;DDD. Bedaure mich doch bitte, wenn Du Zeit dazu hast.:DDD

      Liebe Grüße,
      Elena

      Löschen
    2. Ich bedaure Dich total, dass Du dunkle Lacke und Glitter tragen musst... Trägst Du ja auch nie und magst Du gar nicht ;DDDDD

      Liebe Grüße,
      Petra

      Löschen
  3. Boar dieses Änderungen bei Google >:O

    So :>

    Also mich nervt es immer, wenn es recht nah am Fleisch eingerissen ist, denn dann will (und kann :D :D) ich es nicht kürzen und die Teebeutelmethode funzte bei mir ganz gut :) (der eine Test, den ich gemacht hab :D)

    Mir wäre es aber vmtl zu teuer :o

    Aber ok ich bin auch jm, der dann sagt: Dann eben kurz die Nägel- wachsen ja wieder^^ auch wenn sie kurz- gerade auf Fotos- hässlich aussehen :o
    Ich lass es dann oft etwas rauswachsen und schichte den Lack, wie eine Bekloppte xD (denn gerade mit den Haaren bleib ich gern hängen :o)

    Ich hab auch so komische Nagelpflaster mal bekommen (Ricarda M)- das ist der größte Müll EVER! :x

    Liebste Grüße :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, das nervt. Andauernd was Neues, aber nichts Besseres.
      Mit Teebeuteln habe ich es erst garnicht probiert. Wozu auch, wenn ich dieses Set im Schrank stehen habe.
      Lack geschichtet habe ich anfangs auch, als das Riß-Dings noch kontrollierbar war. 2 Schichten Basecoat, 3 Schichten Lack, 2 Schichten Topcoat und am besten zwischen Lack und Topcoat noch dicken fetten Glitter ;o).
      Teuer? Damit kommst Du ewig aus.

      Waren die Nagelpflaster wenigstens gülden und mit billigen Straßsteinchen besetzt?

      Liebe Grüße,
      Elena

      Löschen
    2. So jetzt musst ich drei Mal laden bis das Kommentarfeld überhaupt erschien xD

      Für mich quasi "teuer", weil ich ja- neben Kaffee- - vor allem Teetrinker bin und das somit ein Abfallprodukt meines losen Tees ist *g* (also ich meinte teuer daher eher "für mich teuer"- so geht es natürlich =D Wenngleich ich hoffen würde, das es mir für immer reicht, weil ich es nicht brauche *g*)

      Aber ich muss zugeben: Ich war überrascht, wie gut es gehalten hat, aber ich habs auch mit Sekundenkleber befestigt *g* Problem daran war dann, dass sich zB die Seiten abgenutzt haben, aber die Oberfläche nicht/weniger und das, was (mich) primär stort, dass man mit der offenen Seite zB an den Haaren hängen bleibt, wieder gegeben war.

      Nee :D die Dinger sind halt so stickerähnlich und auch zu.. naja "dick"?. Problem ist, dass ich sie nicht um den Nagel biegen kann bzw dass das eben nicht hält und somit brauch ich auch den Sticker nicht...... >:O^^

      Löschen
    3. Frag mich doch mal, wie ich eben den neuen Post hier reinbekommen habe. Meine Nerven. Die Kommentarfunktion wurde allerdings sofort geladen.
      Ja, gut so gesehen ist das richtig. Wenn Du schon im Abfall schwelgst ;DDD (boah, der war jetzt schon so'n bißchen fies). Aber: genau dieses Problem mit den Seiten und den Haaren (Haarewaschen :O) habe ich hier nicht, bzw. man kann das mit dem Kleber und dem Pulver so steuern, daß auch 'die Ränder ummantelt' werden und das Ganze dann im Zweifelsfalle noch mit diesem komischen Schleif-Pad glätten. Deshalb ist mir dieses Repair-Set so teuer. Also teuer im anderen Sinne :DD.
      Man müsste mal was erfinden, um so einen Riß innerhalb weniger Sekunden völlig unsichtbar reparieren zu können. Wär doch 'ne Marktlücke.
      Pflaster war mir eigentlich klar, daß das Nichts geben konnte. Ich schau mir die Dinger gleich mal an - Ricarda M. *gnnnnn*.

      Löschen
  4. ich gehöre auch eher zur fraktion "alles ab" wenn der nagel mir zu nah am fleisch einreisst.
    ansonsten klebe ich den nagel mit normalem nagelkleber und das hält bei mir so 1-3 ablackierungen mit aceton-haltigem entferner. ich buffer das allerdings etwas da es mich sonst stört.

    kann man kein komma mehr hier schreiben? ist das neu von blogger oder so?

    einen schönen abend noch
    lg bigs

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja Kommas wurden heute morgen bei Blogger abgeschafft. Ich könnte hier neuerdings manchmal an die Decke gehen - Bilder werden nicht hochgeladen (6/7 oder auch 8 Versuche) und die Posts werden nicht immer veröffentlicht.
      Die Beule, die ich da produziert habe ( ich hab auch nochmal von unten geklebt) stört mich jetzt nicht und mit dunklem Nagellack und noch Glitter drüber fällt sie eigentlich so gut wie garnicht auf.
      Dir auch einen schönen Abend.

      Liebe Grüße,
      Elena

      Löschen
  5. Von diesem Set hätte ich mal vor Monaten erfahren sollen!!!!! :(
    Bei der nächsten Bestellung wird es auf jeden Fall dabei sein!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wie ich jetzt mit Sicherheit weiß, ist es keinesfalls verkehrt, ein solches Set immer parat zu haben.

      Liebe Grüße,
      Elena

      Löschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...