6. März 2014

Orly Lush - Orly Baked Collection Summer 2014

...üppig...

Üppiger Pflanzenwuchs, der in den Tropen nun wirklich keine Seltenheit ist, ist hier wohl gemeint. Eigentlich kann man aber alle Lacke aus dieser Kollektion als 'üppig' bezeichnen und da ich üppige Farben mag, bin ich nach wie vor uneingeschränkt begeistert von allen 6 Lacken begeistert.

Auf Lush war ich besonders gespannt, denn vom Pressebild her, kündigte sich ein Lack an, der farblich stark an annagelbes Uranglas erinnerte und irgendwelche vom Bild her, nicht zu identifizierende Teilchen beinhaltete. Mit meiner Vermutung, es könne sich um einen Texturlack handeln, lag ich allerdings völlig daneben. Lush ist kein Texturlack, sondern ein Glitterlack, der auch als Effektopper auf fast jede Farbe, wie z.B. Orange, Gelb, Grün, Violett, Blau, Schwarz, aufgetragen werden kann. Übrigens der einzige Lack, aus den gesamten 3 Kollektionen, der 3 Schichten braucht, um zu decken - als Effekttopper ist eine Schicht völlig ausreichend.

Die Basisfarbe von Lush ist ein helles leuchtendes, leicht floureszierendes Gelbgrün. Darin befinden sich kleine runde gelbgrüne holorisierende Glitterteilchen und gelbgrüne holorisierene Glitterstäbchen. Für die Bilder habe ich ihn solo aufgetragen. Als Effektopper verleiht er insbesondere dunkleren Farben neben gelbgrünen Gefunkel noch einen leicht 'giftig-floureszierenden' Touch.
 
 
 
 
 
Der Auftrag war einfach, nur wie bei Lacken mit Barglitter so üblich, muß schonmal das eine oder andere Stäbchen, das über den Nagelrand lugt, zurückgeschoben werden. Er deckt mit 3 Schichten, die ich auch für die Bilder aufgetragen habe. Die Trocknung ist sehr gut und einen Topcoat würde ich hier, wie bei allen Glitterlacken empfehlen.

Die Orly Baked Collection wurde mir freundlicherweise von Orly Deutschland zur Verfügung gestellt.

Viel Spaß beim Lackieren!

Liebe Grüße,
 

Kommentare:

  1. Schöne Farbe,
    aber der Barglitter geht gar nicht :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. So unterschiedlich sind die Geschmäcker. Ich dagegen dachte: prima, Barglitter. Ich liebe Barglitter und er geht so schön einfach runter ;o).

      Liebe Grüße,
      Elena

      Löschen
  2. Irgendwie irre, und doch so gar nix für mich. ^^ Stäbchenglitter und Gelb, war irgendwie klar, oder? :D

    Liebe Grüße,
    Lotte

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nö, war mir klar. Ich hatt nichts Anderes von Dir erwartet ;D

      Liebe Grüße,
      Elena

      Löschen
  3. LOL, yes be both are yellow today - and today I'm really happy I am the good girl - I prefer my delicate shade, mostly because the yellow/greens are no good for me ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ...and I'm happy I'm the bad girl. I prefer my loud glittering yellow, for delicated shades are no good for me ;DDD

      Kind regards,
      Elena

      Löschen
  4. Hmmmmm, auf den Pressebildern fand ich den irgendwie hübscher.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hmmm...obwohl ich ihn mir auch anders vorgestellt hatte, bin ich nicht enttäuscht. Vermutlich wird er aber bei mir ehr als Effekttopper zum Einsatz kommen.

      Liebe Grüße,
      Elena

      Löschen
  5. Oha, der sieht hier aber ganz schon gelb aus. Da klingt die Variante als Topper durchaus intressant. Vor allem, wenn ich den "giftig-floureszierenden Touch" lese. Muss ich mal ausprobieren. :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja er sieht solo ehr gelblich aus und der Holoeffekt der Stäbchen kommt auch nicht so richtig raus. Auf dunklen Lacken wirkt er besser und am besten gefiel er mir, von dem was ich bisher ausprobiert habe, auf Saturated.

      Liebe Grüße,
      Elena

      Löschen
  6. Die Farbe ist ja gar nix für mich!
    Aber mit diesem grünlichen Farbton und den Stäbchen erinnert er mich irgendwie an eine Blattaderstruktur auf den Nägeln. Faszinierend :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Blattaderstruktur? Geniale Idee. Danke.

      Liebe Grüße,
      Elena

      Löschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...