14. März 2014

Orly Starburst - Orly Galaxy FX Collection

...engl. Starburst - dt. Sternenausbruch - Gebiet mit hoher Sternenentstehungsrate...

Und langsam neigen sich die neuen Orly Kollektionen dem Ende zu, denn Starburst ist auch schon der letzte Lack aus der Galaxy FX Collection und aus der Blush Collection habe ich auch nur noch einen Lack, den ich Euch vorstellen kann.

Auch wenn hier die wunderschönen Sterne entstehen, belegt Starburst nach meinem Geschmack eindeutig den letzten Platz unter den Lacken der Galaxy FX Kollektion. Darüberhinaus hat er noch den unangenehmen Nebeneffekt, daß seine Farbe nicht wirklich mit meinem Hautton harmoniert. Ich hatte mir schon überlegt, ihn auf Weiß zu swatchten, damit er mir etwas besser steht, habe es dann aber lieber gelassen, da ich die Lacke hier unverfälscht vorstellen möchte. Da ich es schon ausprobiert habe: man kann ihn auch auf einer Schicht weißen Crèmelacks lackieren, wodurch die Basisfarbe dann kräftiger wird und was dann natürlich auch das Ablackieren erleichtert und ganz nebenbei auch ein ebeneres Finish schafft.

Die Basisfarbe von Starburst ist ein leicht transparentes Weiß, bzw. ein milchig weißer Jellybase-Lack. Darin befinden sich kleine rote, mittlere kupferfarbene und größere goldene Glitterteilchen und silberne UFOs, die ich mal wieder fast übersehen hätte.
 
 
 
 
 
Der Auftrag war durchschnittlich, aber durchaus noch im grünen Bereich. Der Lack deckt mit zwei dicken Schichten, die ich auch für die Bilder aufgetragen habe. Die Trocknung ist gut und einen Topcoat braucht er unbedingt.

Die Orly Galaxy FX Collection wurde mir freundlicherweise von Orly Deutschland zur Verfügung gestellt.

Viel Spaß beim Lackieren!

Liebe Grüße,


Kommentare:

  1. Ähm... Hilfe?
    Im ersten Moment war ich sprachlos. Ich finde den Lack ganz furchtbar. 'tschuldigung. Ist aber so. Der Name ist auch sehr unpassend.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Du brauchst Dich nicht bei mir zu entschuldigen. Ich tu hier nur posten ;o)

      Keine Sorge, er ist auch nicht mein Liebling. In Nailarts allerdings (so als bunte Blümchen) könnte ich ihn mir ganz gut vorstellen.

      Liebe Grüße,
      Elena

      Löschen
    2. Mach ich aber! ;)
      Jetzt, nachdem ich mir den Lack noch einmal auf nem 21'' Bildschirm angesehen habe (nein, besser wird er dadurch nicht), fällt mir erst richtig auf, wie unförmig die Nägel durch das Gepampe werden. Da hat Orly absolut keine Glanzleistung zustande gebracht. Eher das absolute Gegenteil.

      Löschen
    3. Ist aber nicht nötig ;o).

      Deshalb ja meine Empfehlung, ihn auf einer Schicht weißen Crèmelacks aufzutragen. Dadurch wird er 1. ...äh...weißer und 2. wird das Finish dadurch ebener. Da ist einfach viel zu viel Glitter drin. Wohl gut gemeint, aber....

      Löschen
  2. Das war ja der Lack bei dem ich dachte, er wäre vielleicht interessant für mich. Aber so muss ich auch sagen - wahrscheinlich war die ganze Kollektion nicht so richtig mein Ding. ;) Aber das ist manchmal eben so.

    Liebe Grüße,
    Lotte

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Manchmal ist das eben so. Für mich waren immerhin 3,5 - 3,5 weil ich mir bei Black Hole noch nicht ganz schlüssig bin, da ich noch nicht dazu gekommen bin, ihn zu tragen - dabei.

      Liebe Grüße,
      Elena

      Löschen
  3. LOL, just like Mari writes, this polish does not deserve that name ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Well, that's true. Starburst - I would have expected some black with colourful glitter, or something like that.

      Kind regards,
      Elena

      Löschen
  4. Auch wenn ich jetzt von allem Seiten gelyncht werde: Ich mag ihn :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Du sollst ihn auch weiterhin mögen :o). Mein heißgeliebter Essie Belugaria ist auch gelyncht worden und ich liebe, liebe, liebe ihn immernoch.

      Liebe Grüße,
      Elena

      Löschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...