11. Dezember 2011

China Galze Phat Santa + Zoya Twila oder Knallrot mit knallblauem Glitter

....etwas gewagt aber schön...

Heute zum 3. Advent - oh bald ist Weihnachten - möchte ich Euch eine etwas gewagtere Farbkombination zeigen. Derzeit habe ich ein Faible dafür, die Tips zu beglittern, was ich Euch schon anhand von China Glaze Near Dark gezeigt hatte.

Ursprünglich war mir nach Rot und ich habe das röteste Rot, daß sich in meiner Sammlung befindet, China Glaze Phat Santa aufgetragen.

Eigentlich alleine schon ein traumhaft schöner Lack, den ich Euch auch nochmal separat vorstellen werde und der bei mir normalerweise zu den Lacken gehört, die in meinen Augen kein Beiwerk benötigen. Beim Einräumen meiner Lacke fiel mir dann aber Zoya Twila ins Auge und der Reiz mal wieder etwas Neues auszuprobieren war plötzlich stärker als der Wunsch dieses schöne Rot zu tragen.

Hier das Ergebnis:

Ich habe allerdings feststellen müssen, daß diese Farbkombination aus irgendwelchen Gründen, in Natura irgendwie viel besser aussieht als auf den Bildern. Möglicherweise liegt es daran, daß die Reflektionen bzw. das Farbenspiel des blauen Glitters, der auch holografische Teilchen enthält auf den Bildern nicht so gut wiedergegeben werden kann.

Für die Bilder habe ich 3 Schichten China Glaze Phat Santa aufgetragen und dann die Tips mit Zoya Twila beglittert. Hätte ich allerdings vorher gewusst, daß die Tips blau werden, wären 2 Schichten Phat Santa völlig ausreichend gewesen.

Als Topcoat habe ich Orly Polishield genommen, den ich grade teste - mehr dazu in ein paar Tagen.

Diesmal ist mir auch der Farbverlauf etwas besser gelungen, als bei meinem ersten Versuch mit China Glaze Near Dark und Rina. Es ist also tatsächlich die Frage einer äußerst vorsichtigen Dosierung, dieser in Grunde hochdeckenden Glitterlacke aus der Zoya Gems & Jewels Kollektion.

Das Beglittern von Tips ist übrigens auch hervorragend dazu geeignet, um eventuelles Tipwear zu kaschieren, wenn man grade keine Zeit hat, die Nägel neu zu lackieren.

China Glaze Phat Santa gibt es noch bei PolishPark 24, Zoya Twila bekommt Ihr bei Petra's Nailstore.

Morgen stelle ich Euch dann den Butter London Wallis vor.

Ich wünsche Euch allen noch einen schönen Sonntag bzw. einen schönen 3. Advent.

Viel Spaß beim Ausprobieren!

Liebe Grüße,

Kommentare:

  1. Wow :) Wirklich gewagt, aber unglaublich toll! Ich bin sowieso ein Fan von auffälligen und außergewöhnlichen Nägeln ;)

    Liebe Grüße, Julia

    AntwortenLöschen
  2. @ Julia: Danke Dir. Gewagt ist es in der Tat ein bißchen, aber mir hat's ausgesprochen gut gefallen, als ich es auf den Nägeln hatte. Wird auf jeden Falll wiederholt. Dezent ist auch nicht so mein Ding :O).
    Liebe Grüße,
    Elena

    AntwortenLöschen
  3. Na wenn das mal nicht knallt! :) Definitiv eine tolle Kombination - muss ich auf jeden Fall auch mal ausprobieren! Meinst du, das geht auch mit Glitter, den man dann auf den Lack streut?

    AntwortenLöschen
  4. @ Lena: Das knallt in der Tat. Klar, geht das auch mit Glitter, den Du auf den Lack streust. Tipp: nimm ein Lidschattenpinselchen und tunke es in den Glitter und tippe dann immer auf den Stiel den Pinselches wenn Du 'gezielt' hast. So kannst Du den Glitter etwas exater platzieren.
    Liebe Grüße,
    Elena

    AntwortenLöschen
  5. In der Kombination wäre mir persönlich das zu gewagt - beide Farben für sich alleine gefallen mir wesentlich besser. Aber ist ja auch ok. Je nach Lack crackle ich auch mal bei Tipwear, wenn ich noch keine Lust auf Umlackieren habe.

    AntwortenLöschen
  6. @ 1Igraine: Mir kanns machmal nicht gewagt genug sein. So bin ich halt :o). Ehrlich gesagt, greif ich bei Tipwear im Zweifelsfalle lieber zum Glitter, da man ihn gezielter platzieren kann. Aber stimmt - ich könnte mal wieder was mit einem Crackle ausprobieren. Gute Idee.

    Liebe Grüße,
    Elena

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...