3. Dezember 2011

Zoya Ki + Layering mit Nfu Oh No. 46 oder schillernder geht's nimmer

...Benzin auf Wasser mit Flakes....

Warum sich ständig neue Lacke kaufen, wenn man mit bereits vorhandenen auch einen tollen Look zaubern kann? Man muß einfach nur Ideen haben. Hier also mal (wieder) eine Idee :o).

Zuerst möchte ich Euch aber Zoya Ki als Solistin präsentieren:

Im Schatten

Bei direktem Sonnenlicht

Zoya Ki ist ein grün/violett duochromer - eigentlich heißt es ja richtig bichromatisch, wie ich an dieser Stelle mal anmerken möchte - Lack, der schillert wie etwas Benzin auf einer Regenpfütze an der Tankstelle um die Ecke. Entsprechend schwierig war er auch zu fotografieren. Wie ich in meinem Post über Zoya Adina schon erwähnte, ist Ki in meinen Augen sozusagen ihre große Schwester.

Ki deckt bereits mit 2 Schichten und trocknet sehr gut. Der Auftrag ist einfach, aber einen Topcoat würde ich hier empfehlen.

Auf den folgenden Bildern Zoya Ki mit Nfu-Oh No. 46

Durch den Autrag des Nfu-Oh hat Ki hat Ki ein (fast) völlig anderes Aussehen bekommen und der duochrom-Effekt von Ki schillert mit den orange-grünen Flakes von No. 46 um die Wette. Zeitaufwand: ca. 60 Sekunden. Sieht super aus, braucht aber einen Topcoat. Die Bilder habe ich wie üblich 'ohne' gemacht.

So verführerisch wie der Gedanke auch ist, aber ich glaube mit über 1.000/2.000 Lacken oder mehr, wie einige Bloggerinnen sie haben, wäre ich nicht wirklich glücklich, weil ich 1. garnicht wüsste, welchen Lack ich benutzten soll 2. garnicht mehr wüsste, was ich überhaupt noch an Lacken habe und 3. bei der Menge irgendwie die Kreativität etwas auf der Strecke bleibt. Ich finde es ist ein wunderbares Gefühl, wenn auch nicht immer, aber ab und zu eine Eigenkreation auf den Nägeln zu haben. Was meint Ihr dazu?

Morgen gibt's dann zum 2. Advent einen 'basteltauglichen' weihnachtlichen Glitterlack.

Zoya Ki gibt's bei Petra's Nailstore und den Nfu Oh bei Glamournails.

Ich wünsche Euch allen einen schönen Samstag und einen guten Start ins Wochenende.

Viel Spaß beim Ausprobieren!

Liebe Grüße,

Kommentare:

  1. Wirklich schön! Ich liebe deine Layerings ja sowieso. Find's toll wie kreativ du dabei immer bist. Das inspiriert mich auch immer zu neuen Versuchen.
    1.000/2.000 Lacke sind ja wirklich unwahrscheinlich viel. Ja da kann man schon von zu viel sprechen. Da sind dann sicher auch viele ähnliche bzw. Dupes dabei. Wieviele Lacke hast du denn ungefähr?

    AntwortenLöschen
  2. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen
  3. Oh das sieht gut aus!!
    Ich mag deine Experimente immer sehr gern, das animiert mich auch dazu mal mit meinen Lacken rumzuprobieren. Noch habe ich einen sehr guten Überblick über meine Lacke.. mittlerweile kaufe ich mir dann lieber auch mal einen teureren, den ich unbedingt haben will, also mehrere Drogerielacke, von denen ich dann doch nicht so begeistert bin. Ich finde deine Sammlung echt super! Wenn du mal Lust und Zeit hast könntest du ja mal deine anderen Farben zeigen, grün z.B. und was du sonst noch so hast außer rot, blau und lila :)
    Lieben Gruß.
    Carmen

    AntwortenLöschen
  4. @ Mrs. Fliegenpilz: Danke Dir. Ich freu mich schon ein bißchen (sehr), daß es mir gelingt Euch zu inspirieren. Lacke habe ich eigentlich auch schon zuviele - bei der letzten Zählung Ende September (vor meinem Geburtstag) waren es 220. Dannach habe ich lieber nicht mehr nachgezählt *schäm*.

    @ Carmen: Danke auch Dir. Ich habe auch lieber weniger und gute Lacke, die ich mit Sorgfalt ausgesucht habe - weil teuer - und dann auch wirklich benutze. Ansonsten s.o. (ich freu mich)...und Grün & Co. meiner Sammlung kann ich gerne im Laufe der nächsten Woche posten. Rot, Blau und Lila hatten wir ja schon.

    Liebe Grüße,
    Elena

    AntwortenLöschen
  5. Die sind beide toll! Bei Zoya gefällt mir die Farbe besser, bei Nfu'oh ist natürlich die Flasche der Renner.
    Das ist der Hauptgrund warum ich total auf Nfu'oh steh.

    AntwortenLöschen
  6. @ Maegwin: die Nfu-Oh Fläschchen sind natürlich der Knaller. Eigentlich sogar die schönsten Nagellack-Flaschen. Bei dem Zoya ist die Farbe toll - hm...im Zweifelsfalle auf die schöne Flasche verzichten. :o).
    Liebe Grüße,
    Elena

    AntwortenLöschen
  7. ich kann dir völlig zustimmen.

    im moment besitze ich ca. 200 lacke, mit toppern, topcoats, basecoats (letztere machen vll 10 stück aus, maximum..) und ich muss sagen, bei der doppelten menge wäre ich bereits restlos überfordert. teilweise finde ich es jetzt schon schwer, noch irgendwas im standart-sortiment zu finden, was mich überrascht.

    eventuell würde ich mir noch ein paar nfu-oh sachen zulegen, oder ozotics, oder chanel-lacke (mir bereits teilweise zu hochpreisig).

    im moment bin ich daran, erstmal überhaupt sachen zu kombinieren, die ich schon habe, oder dupes zu vermeiden.

    mehr als 300-400 lacke würde ich denk ich nicht mal anhäufen, selbst wenn das geld lockerer sitzen würde. das wär ressourcen-mäßig einfach nur verschwendungssucht.

    klar himmelt man große sammlungen an, aber meiner meinung nach ist sowas nicht mehr anstrebenswert. muss natürlich jeder für sich entscheiden.

    AntwortenLöschen
  8. @ Ketosis: mir geht's mit meinen geschätzten 270 Lacken nicht viel anders. Ich finde kaum noch Überraschendes und 'verkaufe' mich ab und zu schon, im Sinne von Dupes (irgendwie habe ich einen Hang dazu, immer auf die gleichen Farben reinzufallen ;o)).
    Einige neue Kollektionen, wie z.B. die Essie Lux Effects habe ich mir schon verkniffen, da ich als ich die Swatches sah, sofort wusste, wo meine Dupes dazu im Schränkchen stehen.
    Ich sag mal, solange ich noch auswendig weiß, wie meine Lacke alle heißen und ich in meinem Schrank nur max. 4 oder 5 Flaschen anfassen muß, bis ich den gewünschten Lack in der Hand habe, geht's noch, was allerdings bei über 400 Lacken schon schwierig werden dürfte.
    Aber stimmt, muß jeder für sich entscheiden.
    Liebe Grüße,
    Elena

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...