12. Dezember 2012

China Glaze Get Carried Away - Cirque Du Soleil Collection

...weggetragen werden...

So würde ich den Namen des Lacks jedenfalls frei übersetzen. Schon ein bißchen bizzar die Namen aus dieser Kollektion: im Kreis laufen, weggetragen werden. Aber es gibt da ja noch massenhaft andere, wesentlich skurilere Bennenungen von Lacken. Ich sag nur OPI - im Vergleich übt China Glaze da wahrhaft vornehme Zurückhaltung.

Get Carried Away ist ein schwarzer semitransparenter Jellybase mit riesengroßen hexagonalen silberen und rosanen Glitterteilchen, kleinen runden schwarzen und silbernen Glitterteilchen und schwarzen Stäbchen.

Was ich von Get Carried Away halten soll, weiß ich ehrlich gesagt noch nicht so genau. Nicht weil ich Zweifel daran habe, ob mir der Lack gefällt oder nicht, sondern weil ich mir noch nicht ganz darüber im Klaren bin, wie ich ihn tragen soll. Rein theoretisch ist er als Solist einsetzbar, aber beim Anblick der Monster-Glitterteilchen, graut es mir etwas bei dem Gedanken die 3 oder 4 Schichten, die notwendig wären, damit der Lack eigenständig deckt, wieder abzulackieren. Ihn als Topcoat auf heller Basis  einzusetzten, wäre auch nicht unbedingt der Weisheit letzter Schluß, da seine Basis schwarz ist. Nicht ganz einfach. Da ich grade Anny Crazy Shot auf den Nägeln hatte, der auch meiner Meinung nach farblich passte habe, ich erstmal diesen als Untergrund genommen. Letztendlich wird Get Carried Away bei mir aber vermutlich auf einem Crèmelack in grau oder violett und eventuell noch auf Rot oder oder einem dunkleren Grün landen, da mir alles Andere etwas zu unruhig ist.

 
 
 
 
 
Für die Bilder habe ich eine Schicht auf einem Farblack aufgetragen. Auf den Zeigefinger ist mir der Auftrag etwas dicker geraten, weshalb der Basislack dort auch gleich etwas dunkler wirkt. Der Auftrag selbst war leicht kribbelig (Teilchen  gut verteilen) und die Trocknung gut. Einen Topcoat würde ich hier auf jeden Fall empfehlen.

China Glaze Get Carried Away habe ich bei Petra's Nailstore gekauft.

Heute Nachmittag zeige ich Euch dann noch einen (funktionierenden) Magentlack.

Viel Spaß beim Lackieren!

Liebe Grüße,



Kommentare:

  1. Hab mir den auch gekauft und find ihn schön. Kann ihn mir auf Rot gut vorstellen, hab ihn auch schon schlicht auf schwarz gesehen, was mir ebenfalls gefallen hat.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Schön ist er auf jeden Fall. Schwarz würde ich allerdings nicht unbedingt als Basisfarbe verwenden, da man sonst die Stäbchen kaum noch sieht, was ich irgendwie schade fände und auch der Grund ist, warum ich mich für Grau entschlossen habe.

      Liebe Grüße,
      Elena

      Löschen
    2. Hmm...ja stimmt, da hast du Recht! Dann versuch ich ihn mal über Rot oder Grau.

      Löschen
  2. Finde ihn auch gewöhnungsbedürftig. So große Glitzerteilchen mag ich nicht so. Aber ich hab auch kurze Stummelnägel. ;) Da passen die dann gar nicht auf den Nagel. Höhö...

    Mit einer Cremefarbe wirkt der Lack vielleicht auch noch hübscher.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. So große Glitterteilchen mag ich eigentlich schon, ich mag sie nur nicht gerne ablackieren, da bei mir schon ein paar mehr auf die Nägel passen ;o).
      Also irgendwie tendiere ich nach wie vor zu dem grauen Crèmelack, so in der Richtung Zoya Kelly oder Noot und Orly Decoded. Damit kann man nichts verkehrt machen und muß weniger Monster-Glitter ablackieren.

      Liebe Grüße,
      Elena

      Löschen
    2. Gute Idee. Zeigst du uns die Variante dann? :)

      Löschen
    3. Mach ich doch glatt. Aber erst wenn ich wieder Licht habe. Derzeit ist das garnicht so einfach an passable Bilder zu kommen.

      Liebe Grüße,
      Elena

      Löschen
  3. Hm, ich muss sagen der wäre mir zu chaotisch. Großer Glitter, kleiner Glitter, Bar-Glitter und schwarzer Jellybase, das wäre mir in dem Fall zu viel. Allerdings ist auf meinen Nägeln ja verhältnismäßig wenig Platz, da müsste man wahrscheinlich alles übereinander stapeln. :)
    Vielleicht liegt es in dem Fall aber auch an dem grünen Basislack. Mein Hirn hat rot und grün gesehen und Weihnachten assoziiert und irgendwie passen da die schwarzen Stäbchen und der schwarze Glitter nicht dazu. Komische Sache, denn von der Beschreibung her klang der echt spannend.
    Aber ich glaube auf einem grauen Lack dürfte der wesentlich besser zur Geltung kommen.

    Liebe Grüße,
    malachite

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Als 'ruhig' würde ich den Lack jetzt auch nicht bezeichnen. Der kreischend türkis changierende Anny als Untergrund war auch zugegebnermaßen nicht die beste Wahl (aber ich hatte es eilig - das *böses Wort* Licht ließ schon etwas nach).

      Den Glitterkram stapeln? Au ja - das würde ich gerne sehen ;D.

      Liebe Grüße,
      Elena

      Löschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...