24. Januar 2014

Sally Hansen Midnight in NY

...Funkeln in der Nacht...

Solchen Lacken kann ich nie widerstehen und als ein Paket einer Freundin mit Blog-Sale-Lacken ankam, hab ich mir Midnight in NY natürlich sofort rausgefischt und ihn meiner Freundin abgekauft, obwohl ich den breiten Sally Hansen Pinsel in Verbindung mit dem engen Flaschenhals immer noch nicht mag und vermutlich auch nie mögen werde.

Natürlich musste ich ihn, da er so schön ist, sofort ausprobieren bzw. lackieren. Den von mir so ungeliebten Pinsel habe ich noch geflissentich ignorieren können, die unliebsame Überraschung, die dann am nächsten Morgen folgte allerdings nicht. Erklärend hierzu: zur Hautpflege benutze ich gerne Kokosöl, welches unter 26 Grad Raumtemperatur fest und nicht flüssig ist. Ich habe also mit dem Fingernagel ein bißchen an dem Kokosöl geknibbelt und schon platzte der Lack großflächig an dem entsprechenden Nagel ab. Bis ich nachmittags dann dazu kam, neu zu lackieren, waren meine Nägel im Prinzip schon sozusagen 'mechanisch ablackiert'. Das gleiche oder ähnliche Probleme habe ich übrigens auch mit Lacken von z.B. Catrice, Essence, KOH und P2, weshalb ich mir solche Lacke in der Konsequenz natürlich nicht kaufe. Scheinbar habe ich Irgendwas an mir, was diese Lacke schon kurz nachdem ich sie lackiert habe, die Flucht ergreifen lässt. Eine Chance bekommt er aber noch - ich werde mal versuchen, ihn mit einem schwarzen Crèmelack einer anderen Marke als Basis zu tragen. Schade, die Farbe dieses Lacks ist so genial.

Die Basis ist ein schwarzer Crèmelack, indem sich violette, silbrige, pinkige und und bronzefarbene Glasflecks befinden. Ansich wunderwunderschön und genau mein Beuteschema.
 
 
 
 
Der Auftrag war relativ einfach und der Lack deckte perfekt mit 2 Schichten. Die Trocknung war gut und einen Topcoat braucht er rein theoretisch nicht.

Viel Spaß beim Lackieren!

Liebe Grüße,

Kommentare:

  1. Hübsch. :) Bis auf die Flucht natürlich… Schon komisch, was? Viel Erfolg für die "Rettungsaktion".

    Liebe Grüße,
    Lotte

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Sehr hübsch. Bis auf die Flucht. Das Problem habe ich allerdings mit vielen Marken. Da muß Etwas in den Lacken sein, was ich wahrscheinlich nicht vertrage. Ich habe da schon die 'dollsten Dinger' erlebt, wie z.B. Essiggeruch, trocknet nicht, schmeißt 10 Cent Stck. große helle Blasen oder chippt wie dieser hier.

      Liebe Grüße,
      Elena

      Löschen
  2. Da stimmt wohl die Chemie zwischen Dir und diesen Lacken nicht, im wahrsten Sinne des Wortes. Doof... :-( Das Problem hattest Du aber mit anderen SH-Lacken vorher nicht, oder?
    Ich habe diesen Lack auch und finde die Farbe ebenfalls wunderschön! Gerade wenn so wie auf Deinen Bildern die Sonne scheint, ist er toll!
    Hoffentlich klappt es mit einem anderen Lack drunter, wäre ja schade wenn Du ihn nicht tragen könntest.
    LG Sara

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nein, die Chemie stimmt hier ganz offenbar nicht. Ehrlich gesagt, ist das der erste SH Lack den ich getragen habe, die Anderen habe ich dann nur noch geswatcht, weil ich mich nicht mehr rangetraut habe.
      Er bekommt auf jeden Fall noch einen Versuch mit einem Lack einer Marke als Basis, von der ich weiß, daß ich sie vertrage. Er ist so unglaublich schön.

      Liebe Grüße,
      Elena

      Löschen
  3. Too bad you and it doesn't go so well together - because it's truly gorgeous!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Chemical problem, which already happend to me with several brands.It's a shame, for especially this one is soooo beautiful.

      Kind regards,
      Elena

      Löschen
  4. Der Lack ist wirklich schön, schade, dass er sich bei Dir so unwillig verhält.

    Liebe Grüße,
    Petra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wirklich jammerschade. Aber was solls. Dumm gelaufen und der arme Lack kann nichts dazu.

      Liebe Grüße,
      Elena

      Löschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...