26. Januar 2012

Butterfly Wings - Schmetterlingsflügel Mani mit Orly Lemonade + Essie Shine of the Times

...Schwalbenschwanz?....

Hier also die angekündigte Frust-Mani, die ich gestern Nachmittag dann gemacht habe, anstatt die Minerals zu swatchen. Da ich die Fläschchen von den Lacken aus der Sweet Collection noch nicht einsortiert hatte und mir langweilig war, konnte ich dem Drang mit den Pastellfarben rumzuprobieren einfach nicht widerstehen.

Man könnte diese Mani auch 'Kuhflecken'- oder 'Marmorkuchen-Mani' nennen, da mich aber das Resultat farblich an einen Schwalbenschwanz - ich hab doch tatsächlich mal Einen bei uns im Garten gesichtet - und vom Schimmer her an Schmetterlingsflügel erinnert, habe ich mich für die Butterfly Wings entschieden.

Hier schonmal eine Kostprobe des Endergebnisses:

Die Zutaten:

1 pastelliger Crèmelack - hier Orly Lemonade
1 schwarzer Mattlack - hier Orly Matte Vinyl (ich weiß garnicht was ich früher ohne den gemacht habe)
1 Flake-Lack orange-grün changierend, wie z.B. Nubar 2010, Nfu Oh. No. 46 oder Essie Shine of the Times - hier der Essie
1 bläulicher Flake Lack, wie z.B. Nfu-Oh No. 54 - hier Orly Love Each Other (das blau-violette changieren gefiel mir besser zu dem Gelb)

Vorgehensweise:

Zuerst die Basis schaffen, also habe ich 2 Schichten Orly Lemonade lackiert und antrocknen lassen. Dannach war der Matte Vinyl dran - einfach mit der schmalen Seite des Pinsels vorsichtig Felder vorzeichnen und dann mit der breiten Seite ausmalen. Dabei immer darauf achten, daß nicht zuviel Lack am Pinselchen ist. Keine Angst, das geht mit dem Matte Vinyl recht gut, da er sehr 'gutmütig' im Auftrag ist und sich die Konsistenz hervorragend dazu eignet. Zu anderen schwarzen Mattlacken kann ich Nichts sagen, da ich nur den Einen habe. Das Ergebnis sieht dann so aus:

Wäre wohl auch so, mit einem Fineliner die Linien nachbearbeitet und dann einen Topcoat drüber nicht schlecht gewesen. Aber wir haben ja in dieser Saison Flakelacke in rauhen Mengen und außerdem ist mein erster Fineliner noch unterwegs.

Im nächsten Schritt habe ich flächendeckend den Orly Love Each other aufgetragen, der dann auch dem Lemonade einen leichten Schimmer verlieh:

Dannach noch eine Schicht Essie Shine of the Times. Von den anderen beiden geannten Flake-Lacken evtl. je nach Geschmack 2 Schichten auftragen. Der Essie hat mehr Flakes.


Ohne Topcoat im Freien bei leichter Bewölkung


Mit Topcaot im Freien bei leichter Bewölkung

In der Bewegung auf den Nägeln sieht diese Mani total toll aus, da auch der helle Basislack nun leicht schimmert. Am liebsten hätte ich es gleich auf den Nägeln gelassen. Dummerweise hatte ich aber nur auf 4 Fingern ausprobiert.

Die Basisfarbe und die Farbe und/oder Kombination der Flakes lässt sich natürlich X-beliebig varieren. Auch das Schwarz kann durch einen beiliebigen dunklen oder dunkleren Lack ersetzt werden - nur: bitte nehmt zum 'Malen' keinen Lack mit einem flachen breiten Pinselchen, da diese, die zum normalen Lackieren so toll sind, dazu denkbar ungeeignet sind. Ich habe versucht mit einem OPI zu malen - es war eine Kastastrophe, obwohl ich meine, daß ich nicht ganz ungeschickt bin.

So, ich hoffe ich habe Euch mit dieser (gelben) Mani für die Verzögerung (der Post) ;o), gebührend entschädigt.

Ich bin zuversichtlich, daß es morgen früh mit der Mineral FX weiter-, bzw. losgeht.

Viel Spaß beim Ausprobieren!

Liebe Grüße,

Kommentare:

  1. Gefällt mir richtig gut! Würd ich auch so tragen. Werd mit die Sweet Collection wohl mal genauer ansehen ;) Mir haben ja einige der Lacke bei dir gefallen...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ehrlich gesagt, hat mich diese Kombination aus schwarz, gelb und den bunten Flakes am meisten angesprochen. Nicht überladen, die Farben harmonieren und es sieht irgendwie so fröhlich aus :o). Zu den anderen Lacken fällt mir garantiert auch noch was ein.

      Liebe Grüße,
      Elena

      Löschen
  2. Das sieht total cool aus, Elena!
    Gute Idee!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Dir. Vielleicht sollte ich des öfteren mal Frust schieben und Langeweile haben ;o).

      Liebe Grüße,
      Elena

      Löschen
  3. Gott sei Dank hast du das mit den Kuhflecken selber gesagt - ich dachte schon, ich müsste jetzt zugeben, dass das mein erster - völlig abstruser - Gedanke bei dem Bild war...
    Ich finde, das ist mal wieder eine tolle Inspiration! Gerade, wenn man einen pastelligen, schlecht deckenden Lack hat - so kriegt man den wunderbar gepimpt, tragbar gemacht und vor allem spannend! Dafür, dass das eine Frustmani ist, finde ich schrecklich viele positive Punkte an ihr :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Zuerst waren es ja auch Kuhflecken, aber die aus Pudding :o). Lila Kühe kennen wir ja alle schon, aber noch keine Gelben. Und da Kühe im Normalfalle nicht schillern... ;o).
      Wie auch immer, freut mich sehr, daß Dir meine aus Frust entstandene Idee gefällt.

      Liebe Grüße,
      Elena

      Löschen
  4. Wow, richtig cooles Design! Wenn Frust bei dir immer so produktiv ist, dann solltest du öfter welchen haben ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Dir. Ich werde mich um weiteren Frust bemühen ;o).

      Liebe Grüße,
      Elena

      Löschen
  5. hi, das sieht ja mal klasse aus! werde ich so ähnlich sicher mal lackieren. danke für die inspiration :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke schön und 'volle Punktzahl' - sollte auch eine Inspiration sein und geht sicherlich auch mit anderen Lacken/Farben :o).

      Liebe Grüße,
      Elena

      Löschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...