24. Januar 2012

Zweiter Nachtrag zur Priti NYC Skiing in St. Moritz Collection - Tipwear Bilder / Qualität

...Qualitätscheck...

Da mir die Marke Priti NYC auch nicht so geläufig war und sich, wie ich schon heute morgen erwähnt hatte, die Optik der Lacke sehr zum Positiven hin verändert und auch die Fläschchen anders aussehen, war ich natürlich selber neugierig, wie sich die Lacke nun in der Praxis bewähren.

Nochmal kurz zu den Priti NYC Lacken: es sind ÖKO-Lacke, die lt. Hersteller keine Schadstoffe beinhalten und somit auch für Schwangere und Kinder geeignet sind. Wenn ich ÖKO höre, habe ich gedanklich immer das Bild einer in Sack und Asche gekleideten Palminkönigin vor Augen. Daß ÖKO auch schick sein kann, habe ich Euch bereits Anfang des Monats gezeigt, als ich Euch die Skiing in St. Moritz Collection vorgestellt habe. Das Finish der Lacke finde ich nach wie vor atemberaubend und die Farben gefallen mir bis auf Eine, alle sehr gut. Somit tat sich mir die Frage auf, ob die Lacke sich auch in der Praxis bewähren. Ich hatte mir mal vor Jahren im Reformhaus einen teuren ÖKO-Lack gekauft (Marke weiß ich nicht mehr) und ihn aber irgendwann völlig entnervt entsorgt, da die Qualität in keinem Verhältnis zum Preis stand - nachdem er erst nicht trocknen wollte, chippte bereits nach ein paar Stunden, was nicht wirklich meine Begeisterung für solche Produkte gesteigert hat.

Die Bilder, die gleich folgen, waren eigentlich nicht für die Öffentlichkeit bestimmt. Ich hatte sie ursprünglich für eine Freundin gemacht, die den Blue Sage farblich unheimlich toll fand, sich aber, da sie die Marke Priti NYC so garnicht kannte, nicht an diesen Lack traute, da sie wegen des Wortes 'ÖKO' ebenfalls Bedenken bezüglich der Qualität hatte. Ich habe die Bilder also wieder aus dem digitalen Müll gefischt, da meine Freudin nachdem sie die Bilder erhalten hatte, meinte das es wohl mehr als angebracht sei, mal einen Post zur Qualität dieser Lacke zu veröffentlichen.

Im frisch lackierten Zustand - den Post dazu findet Ihr H I E R


Nach 48 Stunden Tragezeit

Wie Ihr seht, hat der OPI Lack, den ich auf dem Ringefinger verwendet habe, deutlich mehr Tipwear als der Priti NYC, bei dem auch nach 48 Std. Hausarbeit, Tippen und Holz sortieren und schleppen (ich trage zwar dicke Leder-Arbeitshandschuhe dabei, aber ob die für Nagellack so förderlich sind, weiß ich nicht) mit bloßem Auge noch kein Tipwear zu erkennen ist. Da das Objektiv der Kamera aber deutlich gnadenloser ist, als das menschliche Auge ist, ist auch minimalstes Tipwear auf den Bildern zu sehen.

Damit jetzt niemand denkt, daß dies lediglich den Blue Sage betrifft, oder irgendein Zufall war, habe ich Euch noch Bilder von dem King Spider Orchid mit dem Essie Shine of the Times gemacht, eine Mani die ich seit Sonntag trage (gleich gibt's aber wieder was Anderes)


Nach ca. 48 Std. Tragezeit

Auch hier trotz der Flakies die ich auf die Tips aufgetragen habe, nur minimalstes Tipwear, das mit bloßem Auge lediglich am Mittelfinger zu erkennen ist.

Die obige Mani, werde ich Euch nochmal in einem seperaten Post vorstellen, da ich am Sonntag irgendwie keinen guten Tag hatte, weshalb ich sie nochmal lackieren und fotografieren werde. Dieses Changieren der Flakes auf dem dunklen Violett finde ich so super toll, daß ich diese Mani sowieso demnächst unbedingt nochmal tragen muß.

Fazit: diese Kollektion hat mir gezeigt, daß es auch ÖKO-Lacke gibt, die nicht nur schick aussehen, sondern auch noch qualitativ hochwertig sind. Zugegebenermaßen sind die Priti-Lacke etwas teurer, dafür kann ich aber guten Gewissens sagen, daß das Preis-Leistungs-Verhältnis hier mehr als stimmt. Deshalb: Kaufempfehlung und Schulnote 1 + für die Lacke aus dieser Kollektion.

Claudia (meine Freundin) hat übrigens mittlerweile ihren Blue Sage und ist von der Qualität dieser Lacke genauso begeistert wie ich.

*Die Priti NYC Skiing in St. Moritz Collection bekommt Ihr bei Petra's Nailstore*

Ich war zwar heute Nachmittag fleißig und habe zwei wunderschöne Manis gemacht, von denen ich Euch eigentlich morgen eine vorstellen wollte, aber wie ich heute Mittag erfahren habe, bekomme ich morgen vermutlich ein Paket, bzw. es ist bereits an mich unterwegs und es sind einige sehr schöne Sachen drin, u.A. der Enchanted Forest und der Pixie Dust aus dem Ausverkauf von Orly, weshalb es morgen früh dann einen Vampy Shade gibt, den ich bereits vorbereitet habe.

Viel Spaß beim Lackieren!

Liebe Grüße,

Kommentare:

  1. Und Blue Sage ist immernoch ein Träumchen! Aber schön, dass die Lacke neben Inhaltsstoffen und tollen Farben auch mit Haltbarkeit überzeugen können - da sollten sich andere, deutlich hochpreisigere Marken doch mal ein Stückchen von abschneiden!

    AntwortenLöschen
  2. Genau der Meinung bin ich auch (siehe Tipwear OPI auf dem Ringfinger). Und der Meinung, daß ein etwas teurerer Lack im Endeffekt häufig preiswerter ist. Die beiden qualitativ hochwertigsten Marken, die ich habe sind RBL (was man bei dem Preis auch erwarten darf) und die Pritis..

    Liebe Grüße von der auf den Paketboten wartenden
    Elena

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...