8. Januar 2012

OPI Turquoise Shatter meets Essie Shine of the Times - Mani + neue Seite: Leitfaden zur Farbtypisierung

Gestern war Mr. Elena den ganzen Tag unterwegs und ich habe die Gelegenheit genutzt, den schon länger angekündigten Leitfaden zur Farbtypisierung 'Welcher Lack steht mir?' fertigzustellen und habe die Seite dann gestern abend (halb-) klammheimlich veröffentlicht, da bereits mehrfach dannach gefragt wurde. Ihr findet diesen Leitfaden oben bei den Seiten, gleich neben den 'Tipps rund um's Lackieren'.

Solltet Ihr Fragen oder Anregungen zu dieser Seite haben, lasst es mich einfach in Kommentaren zu dem aktuellen Post wissen, oder in den Kommentaren zu dem Lack bzw. der Farbe, auf die sich die Frage bezieht.



....oder 2 Trends vereint...

Zufällig hatte ich vorgestern schon diese Mani geswatcht, da eine gute Bekannte mich dazu angestiftet hatte. Nachdem gestern DysfunctionalKid festgestellt hat, daß der Trend 2011 Crackles waren und der Trend 2012 vermutlich Flakes sein werden, also äußerst passend zum Thema Trends.

Den Turquoise Shatter habe ich zum Geburtstag geschenkt bekommen und bin jetzt 3 Monate um diesen Lack herumgeschlichen 1. weil ich mir nicht sicher war, mit welchen Farben er wirklich gut zu kombinieren ist und 2. weil die Rezension von Mrs. Fliegenpilz nicht notwendigerweise positiv ausgefallen war.

Wie Ihr aber auf den folgenden Bildern, sehen könnt, hat er bei mir nicht geschliert, sondern ordnungsgemäß geshattert. Scheinbar habe ich instinktiv irgendwas richtig gemacht.

Im Freien bei leichter Bewölkung

Makro

Als Basis musste mal wieder mein geliebter Orly Matte Vinyl herhalten, der wie üblich zuverlässig mit einer Schicht deckte und blitzschnell trocknete. Darüber habe ich eine Schicht Essie Shine of the Times aufgetragen und gewartet, bis die die Oberfläche noch nicht ganz berührungstrocken war. Ich teste das immer an den Lippen - als es noch ganz leicht klebte kam dann der Shatter drauf, der dann auch wunderbar aufbrach und den Blick auf die changierenden Flakes freigab. Zum Schluß habe ich gleich nach dem Shatter noch eine dicke Schicht Seche Vite aufgetragen. Das Ergebnis gefällt mir unglaublich gut und hat Wiederholungspotential.

Die Flakes könnte ich mir übrigens auch unter einem anderen Shatter oder sogar auf dem Shatter vorstellen. Wird demnächst alles ausprobiert. An Ideen mangelt es mir nun wirklich nicht.

Heute nachmittag gibt's garantiert keinen Post, da einigermaßen gutes Wetter sein soll. Nachdem ich gestern Nachmittag, außer daß ich an der Farbtypisierung gearbeitet habe, noch mit Flakes, Shattern, Neonlacken und Matte Topcoats rumexperimentiert habe, hoffe ich doch sehr, alle meine Ideen möglichst zeitnah umsetzen zu können.

Die hier verwendeten Lacke bekommt Ihr alle bei Petra's Nailstore.

Was Ihr morgen hier zu sehen bekommt weiß ich noch nicht. Es gibt also einen wetterabhängingen Überraschungspost ;o).

Ich wünsche Euch allen noch einen schönen Sonntag.

Viel Spaß beim Ausprobieren!

Liebe Grüße,

Kommentare:

  1. Ui, der ist sauschick. Ich hab Mrs Fliegenpilzs Review auch gelesen und war schon ein bisschen enttäuscht, weil ich die Farbe so schick fand. Aber bei dir sieht's (wie immer) super aus!

    AntwortenLöschen
  2. @ DysfunctionalKid: Der ist schicker als ich dachte und auch ich war etwas enttäuscht, als ich die Bilder bei Mrs. Fliegenpilz sah. Aber bei mir hat's problemlos geklappt, wie man sieht.

    Liebe Grüße,
    Elena

    AntwortenLöschen
  3. Ich finde das Thema Farbberatung auch sehr interessant. Meine Schwiegermutter hat eine Zeitlang als Farb-und Stilberaterin gearbeitet. Sie hat gesagt dass ganz viele Leute automatisch zu den richtigen Farben greifen, wobei sie da nicht von fünfjährigen Kindern gesprochen hat. ;-)

    Ich bin ein absoluter Sommertyp, habe da auch einen Farbpass zu bekommen.

    AntwortenLöschen
  4. @ Sara: Noch interessanter ist aber, daß es auch Leute gibt, die militant zu den falschen Farben greifen, da sie falsch beinflusst worden sind. Zwischen meiner Mutter und mir herrschte immer 'Farbenkleinkrieg'. Kinder können schon stilsicher sein - verlaß Dich drauf ;o).

    Liebe Grüße,
    Elena

    AntwortenLöschen
  5. Also nach diesen Bildern hier muss ich den Lack definitiv nochmal probieren. Diesmal lass ich den Unterlack komplett durchtrocknen. Kann doch nicht sein, dass das bei mir so hässlich geworden ist... Dein Ergebnis sieht wirklich sehr schön aus!

    AntwortenLöschen
  6. @ Mrs. Fliegenpilz: Also bei mir ist er auf allen 10 Fingern völlig gleichmäßig aufgebrochen. Ob das vielleicht an dem unebenen Untergrund des Flake-Lackes lag? Ich weiß beim besten Willen nicht, was da bei Dir passiert ist, oder was ich da jetzt 'richtig' gemacht habe.

    Liebe Grüße,
    Elena

    AntwortenLöschen
  7. @elena: Ich meinte auch nicht das ich nicht glaube, dass Kinder farblich richtiger wie ein Erwachsener liegen können. Ich meinte nur dass meine Schwiegermutter natürlich nur Erwachsene beraten hat. ;-)

    AntwortenLöschen
  8. Sieht toll geshattert aus. Ich crackle auch gerne, allerdings mit Lacken aus dem Drogeriebereich. Aber auch da habe ich gute Erfahrungen gemacht. Vor allem kann man damit eine Mani immer noch über 2 Tage retten. Deine Farbberatung muss ich mir mal in Ruhe ansehen. Momentan trage ich OPI Bling Dynasty. Der sieht daheim im Kunstlicht richtig gut an mir aus, aber draußen knallt er schon und hat irgendwie einen grünen Stich. Da gefällt er mir dann nicht mehr ganz so gut. Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Stimmt, Crackles sind können manchmal die Mani retten, oder wenn's langweilig wird, Crackle drüber.

      Liebe Grüße,
      Elena

      Löschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...