10. Oktober 2012

Priti NYC Flame Of The Forest

...Neonfarben bei Frost...

Letzte Nacht war er da. Der erste Frost. Trotzdem zeige ich Euch heute einen Neonlack, da orange Neonlacke durchaus zu Halloween passen und ganz nebenbei zu dieser Jahreszeit die Stimmung etwas aufhellen. Hinzu kommt noch, daß dieser hier, farblich etwas aus der Rolle fällt.

Flame of Forest ist vom Farbton her nicht das 'übliche Kürbisorange', sondern ein etwas pastelliges Orange genau wie die Blüten des Baumes, nachdem der Lack benannt wurde. Übrigens eine ausgesprochen hübsche Pflanze, die ihren Namen durchaus zurecht trägt,  wie ich grade beim Googeln festgestellt habe.

Wer also noch ein ausgefallenes Neonorange sucht wird Flame of Forest mögen. Die Farbe ist ein leicht pastellig-pinkiges Orange, das mit feinem silbernen Schimmer ausgestattet ist. Bevor Ihr Euch die Bilder anschaut: diesmal habe ich den Farbton nicht ganz getroffen - schräg stehende Sonne im Herbst und Neonlacke vertragen sich nicht besonders gut - in Natura ist die Farbe etwas kräftiger und auch der Schimmer, der hier so gut wie unsichtbar ist,  ist problemlos zu erkennen.

 
 
 
 
 
Der Lack lässt sich problemlos auftragen und deckt durch seinen hohen Weißanteil, den die meisten orangen Neons nicht haben,  bereits mit 2 Schichten. Die Trocknung war gut. Ob man hier einen Topcoat auftragen möchte, ist Geschmackssache. Man kann das Finish im seidenmatten Orginalzustand belassen oder auf Hochglanz trimmen.

Priti NYC Flame Of The Forest wurde mir freundlicherweise von Priti NYC Deutschland / Petra's Nailstore zur Verfügung gestellt.

Nachher zeige ich Euch noch ein hübsches Layering.

Viel Spaß beim Lackieren!

Liebe Grüße,



Kommentare:

  1. Vielleicht eine etwas seltsame Assoziation, aber mich errinert der Farbton auf den Fotos an Blutorangenjoghurt, haha!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. So abwegig ist das garnicht mit dem Joghurt - und ich hab mich schon in die dunkelste Ecke des Gartens verzogen, damit die Bilder nicht so hell werden ;o).

      Liebe Grüße,
      Elena

      Löschen
    2. Neons lassen sich aber auch schwer fotografieren... so richtig kommt man selten an die tatsächliche Farbe ran. Viele bearbeiten ihre Fotos ja dann mit allerlei Programmen nach, um die Originalfarbe hinzubekommen; dafür bin ich aber zu doof :P

      Löschen
    3. Neons sind extrem schwer zu fotografieren. Bei Blau, Grün oder Gelb kann man evtl. die Farbe noch hein bißchen einstellen, aber bei Orange ist Hopfen und Malz verloren, weshalb ich es garnicht erst versucht habe.
      Aber sooo schlimm sind die Bilder jetzt auch nicht - nur ein bißchen blasser, als die Realität. Die Grundfarbe stimmt.

      Liebe Grüße,
      Elena

      Löschen
  2. Täusche ich mich, oder steht dir dieser Farbton sogar ausgesprochen gut?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es geht so grade eben. Aber mit meiner Nagellänge sieht es stark nach E55 (A17 nach dem Grenzübergang *hust*) aus. Du verstehst, nehme ich an.

      Liebe Grüße,
      Elena

      Löschen
  3. Tolle Farbe!

    Liebe Grüße,
    malachite

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...