15. Oktober 2012

China Glaze Attraction - China Glaze Magnetix Collection

...meine Nerven...

Damit ich endlich diese unschönen Bilder aus meinem Ordner bekomme, gleich am Montagmorgen mal ein 'Schocker'. Nachdem ich kürzlich berichtet hatte, wie gut ich mit dem Magneten bzw. dem System der Orly Magnetic FX Lacke  zurechtgekommen bin, hier jetzt das Elend, das ich mit dem China Glaze Magneten produziert habe.

Die Bilder von Orly Paint on Electron und China Glaze Attraction habe ich relativ zeitnah gemacht, d.h. innerhalb von 2 Wochen, wobei ich die beiden China Glaze Lacke geswatcht habe, als ich von den Orlys noch nichts ahnte, weshalb bei mir auch leichte Panik aufkam, als ich die beiden Magnetlacke in dem Paket von Orly entdeckte.

Der eindeutige Vorteil der China Glaze Magnetlacke ist, daß man zu den Lacken einen 'Magneten' mit 3 Designs kaufen kann - inzwischen hat China Glaze noch mehr Designs auf den Markt gebracht -  und nicht wie bei Orly das Design an die Farbe gebunden ist. Vom Grundgedanken her eine sehr gute Idee, da man so viele Variationsmöglichkeiten hat. Andererseits macht mich das System mit dem losen Magneten, den man dann über den frisch lackierten Nagel halten soll und der mittels einer 'Lippe' am Nagel angesetzt werden soll, nicht sonderlich glücklich. Schon alleine bei dem Gedanken, den Magneten jetzt 10 Sekunden regungslos und freihändig über den Lack zu halten, werde ich persönlich nervös.

Was China Glaze hier unter Anderem nicht bedacht hat, ist daß es auch Nagellackträgerinnen geben soll, die keine ganz graden Nägel haben. Wer ganz exakt grade und gleichförmige Nägel ohne irgendwelche Krümmungen hat: vortreten. Ich jedenfalls nicht, auch wenn es auf den Swatches manchmal so scheint. Entsprechend sind auch trotz größter Bemühungen und diverser Versuche die Muster auf den Nägeln geworden. Die letzten beiden Bilder zeigen den Lack unmagnetisiert.

 
 
 
 
 
Yeah....auf dem Ringfinger habe ich das Muster exakt hinbekommen und zwar weil der Nagel meines Ringfingers ziemlich grade ist und wenige Unregelmäßigkeiten aufweist. Ansonsten bin ich allerdings nicht so richtig glücklich. Lena, die Anfang Juni hier zu Besuch war, hat es zu meiner Ehrenrettung auch nicht besser hinbekommen.

Bei Instant Chemistry, den ich Euch demnächst auch noch vorstellen werde, sind die Muster, weil ich etwas getrickst habe, besser rausgekommen, dafür bin ich dann allerdings 2 Mal mit dem Magneten kollidiert. Hmmm...aber was nützt es wenn das Muster gut rauskommt, man aber einen dicken Matscher im Lack hat?

Alles hat seine Vor- und Nachteile, aber von der Anwendung und den Resultaten her, bevorzuge ich eindeutig das System von Orly.

China Glaze Instant Chemistry und Orly Opposites Attract werde ich Euch in den nächsten Tagen auch noch vorstellen. Und da ich diesen Monat noch garkein Rot gepostet habe, gibt es heute Nachmittag dann ein Rot.

China Glaze Attraction habe ich bei Petra's Nailstore gekauft.
Ich wünsche Euch allen einen guten Start in die neue Woche.

Viel Spaß beim Ausprobieren!

Liebe Grüße,



Kommentare:

  1. Das ist genau der Grund, warum ich mich noch an überhaupt keinen Magnetlack herangetraut habe... so eine "Fummelei" mit Magnet ist nicht meins und ich schaffe es mitunter auch, mir frisch lackierte Nägel ohne Magneten zu zermatschen... meistens dann, wenn ich besonders aufpasse ;-))


    Liebe Grüße
    Petra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Normalerweise schreckt mich 'Fummelskram' nicht ab - sonst würde ich ja keine Manis machen bzw. hinkriegen. Aber das? Nee. Nach dem 5. oder 6. Anlauf habe ich fast die Nerven verloren.
      Das mit dem besonders aufpassen kenn ich bestens. Gestern Zoya Mimi lackiert und 'ganz dolle' aufgepasst, da er etwas langsamer trocknet ;o). 4 Macken hab ich im Lack. Kommt gleich wieder runter.

      Liebe Grüße,
      Elena

      Löschen
  2. Ich glaube ja, es gibt tendenziell eher sehr wenige Frauen, die flache und ungekrümmte Nägel haben... Und da ist dieser Magnet einfach totaler Nonsens - wobei deine Ergebnisse ja noch okay sind. Allerdings ist es mir immer wieder schleierhaft, wie man damit ein gleichmäßiges und symmetrisches Ergebnis hinkriegen soll.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Aber ganz ganz Wenige.
      Auf dem Ringfinger geht's noch, aber alles Andere ist Mümpel geworden, wobei der kleine Finger auch noch so grade eben geht. Kurz gesagt: der Magnet bzw. das System ist Mist.
      Ach...ich habe eben mal mit dem Orly Magneten die CG Lacke ausprobiert. Klappt einwandfrei und sieht gut aus.

      Liebe Grüße,
      Elena

      Löschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...