14. Juni 2012

OPI Spiderman Collection - The Scales Shatter

....dunkelgrüne glitzernde Schuppen...

Ansich hatte ich mir vorgenommen, keinen Shatter mehr zu kaufen, aber als ich die ersten Swatches von The Scales sah, bin ich doch wieder schwach geworden, da ich nicht nur Rot und Vampys und Matschfarben, sondern auch dunkle Grüntöne, wie z.B. Orly Le Chateau, Priti NYC Dark Warrior Orchid oder China Glaze Near Dark mag, die genau genommen in zwei der o.g. Kategorien fallen und zwar Vampys und Matschfarben. Wie gesagt -als ich the Scales sichtete, hatte ich plötzlich Visionen von dunkelgrünem Lack auf meinen Nägeln, der durch etwas dezenten dunkelgrünen Schimmer leicht durchbrochen wird. Die Visionen von The Scales auf Schwarz, Dunkelviolett oder auf einem silbernen Sternenhimmel -Lack kamen mir dann erst nachdem The Scales persönlich hier begutatchtet hatte.

Oben beschriebenen Visionen geben natürlich meinen persönlichen (etwas finsteren) Geschmack mit dem leichten Hang zum auffällig Unfauffälligen wieder. Natürlich kann er auch als Kontrast getragen werden, was ehrlich gesagt nicht so ganz mein Ding ist.

The Scales ist also ein Crackle Lack, auch Shatter genannt. Die Basisfarbe ist ein dunkles Flaschengrün, das mit goldigen Schimmerpartikeln versehen wurde. Er ist also kein direkter Metallic-Shatter, wie es sie letztes Jahr (?) von China Glaze gab, aber auch kein Glitter-Crackle, wie es sie aktuell, ebenfalls von China Glaze gibt. Zu Demonstrationszwecken habe ich The Scales auf helleren Lacken aufgetragen - auf den ersten 3 Bildern seht Ihr ihn auf OPI Number One Nemesis und auf den letzten 3 Bildern auf Priti NYC Bills Bronze Orchid.

 
 
 
Wie alle Crackle Lacke deckt auch The Scales mit einer Schicht. Der Aufrtag ist ebenfalls einfach wenn man seinen persönlichen Trick herausgefunden hat - ich lackiere Crackle Lacke immer von links nach rechts bzw. von rechts nach links, anstatt den Pinsel, wie ich das bei normalen Lacken mache, zuerst in der Mitte anzusetzten, um dann den Lack zu verteilen. Wie alle Crackle Lacke braucht auch the Scales einen Topcoat.

The Scales habe ich bei Petra's Nailstore gekauft.

Als nächstes zeige ich Euch noch ein schönes Orange, das ich Euch bisher noch vorenthalten habe.

Viel Spaß beim Lackieren!

Liebe Grüße,



Kommentare:

  1. Hmm... nee, nicht meins.
    Bei grünlichen Lacken kann man mich ja ohnehin schwer begeistern, in Kombination mit Crackle (oder eben Shatter) noch schwerer.
    ;-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. So langsam mache ich mir Sorgen - jetzt sind wir schon bestimmt das 2. Mal unterschiedlicher Meinung ;o). So dunkle Grüntöne, das man nur noch grade eben erkennen kann, daß es Grün ist, finde ich richtig toll.

      Liebe Grüße,
      Elena

      Löschen
    2. :o)
      Ich mag Grün nur als Mint-Variante, oder eben in der Oliv-Khaki-Richtung.
      Aber bei Knall-Rot und manchen Blautönen werden wir wohl wieder auf einen Nenner kommen. ;-)

      Löschen
    3. Siehste...und ich mag genau die Mint-Variante nicht, unabhängig davon, daß sie mir nicht so dolle steht.
      Gut, dann kommen wir morgen wieder auf einen Nenner. Morgen hab ich Rot und gaaaaaz viel Blau (ich krieg nämlich ein Paket *psssst* ;o)).

      Liebe Grüße,
      Elena

      Löschen
  2. Doch, der ist schon interessant, aber am interessantesten schaut er auf dunklem Untergrund aus. Er schimmert ganz schniecke...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Genau so dachte ich mir das. Auf helleren Lacken gefällt er mir nicht so besonders.

      Liebe Grüße,
      Elena

      Löschen
  3. Ich habe nichts gegen Crackle und auch nichts gegen dunkles, gltzerndes Flaschengrün. In Kombination mit dem Number One Nemesis finde ich den Lack sogar recht schick. Allerdings gefällt es mir mit dem hellen Lack gar nicht. Sieht sehr "unordentlich" aus, als wären Dir Teile des Lacks abgeplatzt. Aber es gibt sicher auch dafür Liebhaber. Nur für mich ist das nix. Jedoch das erste, mehr oder weniger Ton in Ton, trage ich auch so (wenn auch mit anderen Farben). Fazit: Ich finde es generell gut :o) Liebe Grüße Anja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Sogar der Nemesis ist mir als Untergrund noch zu hell. Das Ganze wirkt auf mich ziemlich unruhig. Aber ich hatte ihn ja auch für Schwarz oder Dunkelgrün eingeplant - also Ton in Ton - das sieht häufig viel besser aus, als dieses Color Blocking, was ja grade so 'in' ist.

      Liebe Grüße,
      Elena

      Löschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...