28. Januar 2013

OPI An Affair in Red Square - Russian Collection

...La place Rouge était vide
Devant moi marchait Nathalie
Il avait un joli nom, mon guide
Nathalie...

Dieser Chanson von Gilbert Becaud fiel mir spotan ein, als ich endlich diesen Lack bekam. Leider der Letzte aus der OPI Russian Collection, den ich Euch vorstellen kann. Ich meine mich zu erinnern, daß ich ihn auch als Letzten aus dieser Kollektion auf meiner Suche nach dem perfekten Rot bekam. Mittlerweile habe ich zwar das perfekte Rot gefunden, aber der Rote Platz ist es nicht, obwohl er sehr nahe dran ist. Wunderschön ist er trotzdem, aber ehrlich gesagt habe ich bisher selten einen Rotton gesehen, den man als häßlich hätte bezeichnen können.

An Affair in Red Square ist genau wie Orly Torrid und Priti NYC Guinea Rose ein roter Schimmerlack, wobei der Rote Platz allderings deutlich heller und etwas weniger intesiv Rot  ist, als seine beiden Verwandten. Zusätzlich hat er noch einen leicht kupfrigen Schimmer, den man allerdings mehr in der Flasche als auf den Nägel wahrnimmt. Obwohl nicht mein perfektes Rot, steht er trotzdem noch ganz oben auf meiner Favoritenliste - natürlich zusammen mit seinen Genossen aus der Russian Collection, die ich in nächster Zeit noch gerne vervollständigen würde.
 
 
 
 
 
Der Lack deckt mit 2 Schichten, die ich auch für die Bilder aufgetragen habe. Die Trocknung ist gut und einen Topcoat würde ich für mehr Tiefe empfehlen.

Wo ich An Affair in Red Square gekauft habe, weiß ich nicht mehr genau - er wird allerdings mit Sicherheit noch beim Auktionshaus erhältlich sein.

Morgen früh geht's los mit der neuen Priti NYC Orient Express Collection.

Viel Spaß beim Lackieren!

Liebe Grüße,



Kommentare:

  1. Ich liebe dieses Rot und habe mich gerade vor ein paar Tagen erst gefragt, wieso ich diesen Lack nicht habe.
    Aber nicht mehr lange... dann besitze auch ich den "roten Platz". ;-)
    LG Sara

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Also ehrlich gesagt wundert mich das jetzt so ein bißchen, daß Du ihn noch nicht hast. Sara...ich bin jetzt so ein kleines Bißchen enttäuscht von Dir ;DDD.

      Liebe Grüße,
      Elena

      Löschen
    2. :o)
      Ich habe so einige rote Lacke von OPI, aber alle schimmerfrei. Ist mir neulich so aufgefallen. Naja, kann man ja ändern... *pfeif*
      LG Sara

      Löschen
    3. Bei mir ist das genau umgekehrt. Im Grunde sind so gut wie alle meine roten OPIs Schimmerlacke. Um genau zu sein: 1 Jelly St. Petersburgundy und 2 Crèmes The Thrill of Brazil und Tasmanian Devil made me do it, wobei jetzt die Frage ist, ob der Tasmanische Teufel nicht schon eher orange ist.
      Übrigens gute Idee - den Teufel habe ich lange nicht mehr lackiert. Vielleicht kommt er ja gleich auf die Nägel.

      Liebe Grüße,
      Elena

      Löschen
  2. Oh Mann, mit diesem Lied wurde ich vom Französischlehrer und anderen dummen Nüssen jahrelang gequält. Und wie sie dann auch dieses Röhren und Krächzen von Gilbert Bécaud nachahmten - bäh. Dabei ist das Lied eigentlich ganz hübsch. Und der Lack ist noch hübscher.

    (Lustig, wie eben diese Erinnerung hochkam...)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nathalie...also die - ich nenne es jetzt einfach mal - 'rauchige Stimme' von Gilbert Bécaud ist mir deutlich lieber als das Gewimmer und Gejaule mancher etwas fragwürdiger Pop(p?)sternchen à la MäKäIhhh. Nä, dann lieber die kultige Vin Rouge-Gauloises-Dröhnung à la francaise.

      Cordialement
      Elena

      Löschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...