19. Januar 2013

OPI St. Petersburgundy - Russian Collection

...St. Petersburg im Schnee...

Da ich nun schon mit der Russian Collection angefangen hatte, habe ich heute die restlichen Lacke aus dieser Kollektion, die sich noch in meiner Sammlung befinden - eigentlich hätte ich gerne Alle, um die Kollektion komplett zu haben (wer noch Lacke aus der OPI Russian Collection abzugeben hat, bitte melden!) - geswatcht. Bitte keine allzu hohen Erwartungen, denn es waren nur noch 2 letzte Mohikaner bzw. in diesem Falle Russen, die darauf warteten noch geswatcht zu werden.

Einen Lack namens, St. Peterburgundy, benannt nach der schönen Stadt St. Petersburg, auch liebevoll Piter genannt (heute Lenningrad), die im Nordwesten der russischen Föderation in Weißrussland (Belarus) liegt, dachte ich, könnte man den dortigen klimatischen Verhältnissen entsprechend auch ruhig bei Schnee swatchten.

St. Peterburgundy ist soweit ich weiß, der einzige Jelly aus dieser Kollektion. Und er ist rot, wie er kaum röter sein könnte. Der Rotton hat sowohl einen leichten Blau- als auch einen Braunstich und ist somit im Grunde für jeden Hautton passend. Wie auch immer, ein traumhafter Rotton ohne jeglichen Weißanteil, so wie ich es mag.
 
 
 
 
 
Der Lack lässt sich einfach auftragen und deckt mit 2 Schichten. Für die Bilder habe ich 3 Schichten aufgetragen, um mein derzeit fetttriefendes Nagelweiß zu kaschieren. Die Trocknung ist durchschnittlich und einen Topcoat braucht er aufgrund seines Finishs bestimmt nicht.

Wo ich OPI St. Peterburgundy gekauft habe, weiß ich nicht mehr. Er ist aber mit Sicherheit noch im Auktionshaus erhältlich.

Morgen ist dann wieder Mani-Sonntag.

Viel Spaß beim Lackieren!

Liebe Grüße,

Kommentare:

  1. Antworten
    1. Eindeutig. Ich bin nur derzeit zwischen St. Peterburgundy und CG Masai Red hin- und hergerissen. Beide sind wunderschön.

      Liebe Grüße,
      Elena

      Löschen
  2. Schwierig... Den Peter finde ich ja fast noch einen Ticken schöner - soweit ich das auf den Fotos erkennen kann. :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hmmm...ja...der erinnert mehr an rotes Glas auf den Nägeln. Der Masai hat etwas weniger Tiefe und einen leichten Weißanteil?.

      Liebe Grüße,
      Elena

      Löschen
  3. Ich mag ihn auch sehr, hatte sogar gestern überlegt, ihn zu posten. :) Die Kollektion ist - nach Skyfall - mein großer Favorit; ich habe sie komplett...
    LG

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Russian Collection war insgesamt wirklich sehr schön. Ich arbeite noch daran. Leider hab ich nur die Hälfte der Lacke aus dieser Kollektion.

      Liebe Grüße,
      Elena

      Löschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...