6. November 2012

Zoya Electra - Zoya Ornate Collection

...kleine Blitze...

Endlich ein silberner Glittertopcoat der nur aus Stäbchen besteht, dachte ich mir, als ich Electra in der Flasche sah. Nach dem ersten Test auf meinem 'Schmierbrett' kamen mir allerdings leichte Zweifel. Nicht etwa weil Electra mir dann nicht mehr gefallen hätte, sondern weil Electra für einen Topcoat ausgesprochen 'glitterbeladen' ist und somit rein theoretisch auch als Solist eingesetzt werden könnte.

Ich habe mir lange überlegt, wie Electra wohl am besten zu swatchen sei und habe mich dann, salomonisch dazu entschlossen, ihn zwar als Glittertopcoat, aber auf Grau zu fotografieren, einfach weil Grau mit Silber harmoniert, aber dennoch einen leichten Kontrast bildet, so daß Ihr noch gut erkennen könnt, wer oder was Electra nun genau ist. Als Basislack habe ich also Zoya Kelly genommen.

Die Basis von Electra ist ein fabloser Klarlack, indem sich wirkliche Unmengen von leicht holorisierenden silbernen Glitterstäbchen befinden. Mir sind zwar bereits einige 'fette Glitterlacke' über den Weg gelaufen, aber Electra ist bisher eindeutig der absolute Spitzenreiter. Von daher würde ich als Basis auf jeden Fall einen Crèmelack empfehlen, da Lacke die einen eigenen Effekt haben, durch die ganzen glitzernden und holorisierenden Stäbchen garnicht mehr wahrgenommen werden. Solo ist Electra ebenfalls tragbar, was aber ehrlich gesagt nicht so ganz mein Ding wäre. Aber alles Geschmackssache und jeder wie er möchte.

 
 
 
 
 
 Electra ist ein bißchen kniffelig im Auftrag. Grund: sind einmal Stäbchen aufgetragen, bleiben an der dadruch nicht mehr ebenen Oberfläche weitere Stäbchen, die sich noch am Pinsel befinden, hängen und das Gesamtbild wird so schnell ungleichmäßig. Ich habe probiert und Electra lässt sich relativ problemlos auftragen, wenn man mit dem Auftrag nicht in der Mitte des Nagels beginnt, sondern von links nach rechts oder von rechts nach links lackiert. So klappt's absolut reibungslos. Für die Bilder habe ich 1 Schicht aufgetragen. Solo dürfte Electra mit 2 Schichten decken. Die Trocknung ist ausgesprochen gut und einen Topcoat braucht er auf jeden Fall.

Zoya Electra wurde mir freundlicherweise von Petra's Nailstore zur Verfügung gestellt.
Später geht's weiter mit einem Pflegeprodukt.

Viel Spaß beim Lackieren!

Liebe Grüße,




Kommentare:

  1. Hmm, mir ist das definitiv zu viel Geflitter. Aber das Farbspiel der Partikelchen ist wirklich sehr hübsch :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mir ehrlich gesagt auch. Gegenmaßnahme: Lack 1 x benutzten und dann die Flasche mit Klarlack oder Nagellackverdünner auffüllen.

      Ansonsten ist er wirklich sehr hübsch.

      Liebe Grüße,
      Elena

      Löschen
  2. Hat was von einem Mohairpullover

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. *Ehem*...*Hüstel*...Wie soll ich dem jetzt widersprechen? Hallo? Ist da jemand, der mir hilft...? Haaaaaaaallloooooo?
      Stimmt. Du hast recht. Es ist ein bißchen arg. Aber s.o.

      Liebe Grüße,
      Elena

      Löschen
  3. Heute ist meine Ornate-Kollektion gekommen und die sieht schon im Fläschchen toll aus! Ich bin gespannt, wie sich die Lacke auf dem Nagel machen. Liebe Grüße Anja

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...